Es gibt keinen Zweifel, wenn Grippesymptome auftauchen: Schüttelfrost, Halsschmerzen, starke Kopfschmerzen und der anhaltende Wunsch, im Bett zu bleiben. Es ist verlockend, deine Familie unter Quarantäne zu stellen und dein Haus von oben bis unten zu schrubben, um zu verhindern, dass sich die Keime auf gesunde Körper ausbreiten. Aber wird das überhaupt helfen?

Grippe ist immer ein unerwünschter Gast, aber zum Glück gibt es einige einfache Schritte, die du unternehmen kannst, um diese Grippekeime unter Kontrolle zu halten, so dass nicht die ganze Familie flach liegt. Hier ist die Vorgehensweise:

  • Lass dich impfen - Der zuverlässigste Weg, um die Ausbreitung der Grippe zu verhindern, ist eine jährliche Impfung. Frag einfach bei deiner Krankenkasse nach, ob du für eine kostenlose Grippeimpfung in Frage kommst.
  • Hände waschen - Vielleicht hast du es schon einmal gehört, aber es ist wahr, dass Händewaschen wirklich hilft, Bakterien und Viren daran zu hindern, sich zu verbreiten. Es ist eine gute Angewohnheit, auch Kinder und Kleinkinder wissen zu lassen, dass das Händewaschen helfen kann, sie davon abzuhalten, krank zu werden. Schrubbe 20 Sekunden lang mit Seife - etwa so lange es dauert „Happy Birthday" zu singen, was die Zeit verfliegen lässt.
  • Strategisch desinfizieren - Seife ist ideal für eine einfache, tägliche Reinigung. Aber wenn jemand in deiner Familie krank ist, ist es gut, ein Desinfektionsmittel zu verwenden, das Haushaltskeime abtötet. Das bedeutet aber nicht, dass man jeden Winkel und jede Ritze im Haus desinfizieren muss. Konzentriere dich auf Keim-Hotspots, wie z. B:
    • Toilettengriffe
    • Wasserhähne
    • Türgriffe
    • Badoberflächen
    • Telefone
    • Computertastaturen
    • Fernbedienungen
    • Tische
    • Arbeitsplatten

Wir empfehlen die Desinfektion mit einem Papiertuch oder einem Einwegtuch, das du nachher wegwerfen kannst, um zu verhindern, dass diese Keime andere Oberflächen berühren.

  • Halte einen gesunden Abstand - Wenn du ein Elternteil bist, ist es einfach nicht realistisch, jeden Kontakt zu vermeiden. Aber du kannst üben, einen gesunden Abstand einzuhalten. Wenn du ein krankes Kind hast, versuche, dass die anderen Kinder für ein paar Tage in ihren eigenen Zimmern spielen. Wenn du der Kranke bist, versuche, den Kontakt mit jedem zu vermeiden, der gesund ist. Das kann bedeuten, dass du einige der Hausarbeiten ruhen lässt, aber keine Sorge - sie werden auf dich warten bis es dir besser geht.
  • Manchmal ist NICHT teilen wichtig - In einem Haushalt ist es normal, alles zu teilen, von Handtüchern über Decken bis hin zu Sweatshirts. Aber wenn jemand im Haus krank ist, ermutige alle, nur ihre eigenen Gläser, Kissen, Decken und Utensilien zu benutzen, bis die Luft rein ist.
  • Entsorge deine Taschentücher - Es ist immer eine gute Idee, dein Niesen oder Husten mit einem Taschentuch zu verdecken, um Keime einzudämmen. Aber Keime können auf den verwendeten Taschentüchern stundenlang verweilen. Wirf sie also direkt in den Müll, anstatt sie auf der Couch oder in deinem Bett herumliegen zu lassen.

Es ist schwer, eine Grippe oder andere Krankheiten vollständig zu vermeiden. Aber diese gesunden, einfachen Strategien können helfen, dich und deine Familie gesund zu halten.

Hier findest du weitere Tipps, wie du Grippe und Erkältungen vorbeugen kannst.