Familienleben planen mit Familienkalender-Apps – funktioniert das?

Was die Apps können und für wen sie geeignet sind

Aktualisiert

laptop in de buurt van een dagboek en een boeket bloemen

Ein Familienleben zu organisieren kann ein Vollzeitjob sein. Und meistens fällt dieser einer Person im Haushalt zu – das kann gut klappen oder auch nicht. Es muss also ein Familienplaner oder -kalender her, auf dem Termine festgehalten und Aufgaben verteilt werden können. Und diese gibt es – wie sollte es anders sein – auch als App. Egal, ob als Familienkalender-App, als Haushaltsplan-App oder beides – wir von Cleanipedia haben uns gefragt: Lässt sich ein Familienleben online planen? Macht es die Organisation einfacher? Für wen sind sie geeignet und was sind die Vor- und Nachteile?

Wenn du dich für eine Familienkalender-App entscheidest, vergiss nicht, auch schöne Termine und Aufgaben einzutragen und zu verteilen. Wer organisiert den nächsten Kinobesuch, Zoobesuch, Schwimmausflug, Restaurantbesuch? Das macht Spaß und motiviert alle zum Mitmachen.

Das können Familienkalender-Apps und Haushaltsplan-Apps: eine Übersicht

Familienkalender-Apps und Haushaltsplan-Apps kommen mit verschiedensten Funktionen und Ausführungen. Während sich einige Apps auf reine Kalenderfunktionen beschränken, sind andere ein regelrechtes Familien-Cockpit. Meist werden Aktivitäten auf allen Endgeräten synchronisiert, sodass alle auf dem neuesten Stand sind. Möchtest du anfangen, eine Familienkalender-App zu nutzen? Dann überlege dir vorher gut, welche Aufgaben sie übernehmen soll.

Die meisten Apps sind mit diesen Funktionen ausgestattet: - Familienkalender mit Terminen für alle Familienmitglieder (oft mit einer Farbe pro Familienmitglied für einen schnellen Überblick) - gemeinsame Einkaufslisten - gemeinsame To-do-Listen - Aufgabenverteilung auf Familienmitglieder (welche Aufgaben Kinder im Haushalt schon übernehmen können, erfährst du hier) - Erinnerungsfunktionen für wichtige Termine oder Ereignisse

Einige Apps bieten zusätzlich diese Funktionen an: -Chat-Funktion über die Familienkalender-App -Teilen von Fotos - Speicherungsfunktion für Rezepte - gemeinsames Erstellen von Essensplänen - Integrieren von Fotos, Sprachnotizen oder Anhängen in Erinnerungen - Kalender und / oder gemeinsam erstellte Listen können ausgedruckt werden - Synchronisation mit anderen Kalenderservern, wie Outlook, Exchange oder Google - Wunschlistenplaner - Verwaltung von Adressen und Nummern

Die Vorteile von Familienkalender-Apps und Haushaltsplan-Apps

- Bist du in deinem Haushalt die Person, die die Übersicht über Termine und Aufgaben hat? Dann weißt du, wie viel mentale Energie diese Arbeit kostet. Der Vorteil eines digitalen Familienkalenders oder einer Haushaltsplaner-App: Sobald die Aufgaben und Termine eingetragen sind, übernimmt die App die Erinnerungsfunktion. Dann musst du deinen Kindern nicht mehr (ganz so viel) hinterherrennen. Für dich gilt dann: In der App, aus dem Sinn – und du hast den Kopf frei für andere Dinge.

- Einigt sich die Familie darauf, dass nur das „beachtet“ wird, was in der App ist, wird die Organisation automatisch mehr auf alle Familienmitglieder verteilt. Schließlich wollen alle, dass ihre Termine, Veranstaltungen und Einkaufswünsche berücksichtigt werden. Auf diesem Wege kann eine Familienkalender-App Kindern helfen, Verantwortung für ihre Aufgaben und Termine zu übernehmen – zu einem gewissen Grade zumindest.

- Für Paare oder Familien, bei denen gerechte Aufgabenverteilung ein heißes Thema ist, kann eine Familienkalender-App oder Haushaltsplaner-App helfen: Denn wenn man alles einträgt, wird all die unsichtbare Arbeit, die hinter den Kulissen einer Familie passiert, aufgezeigt. In manchen Apps können die verschiedenen Schritte auf dem Weg zur Erledigung einer Aufgabe dokumentiert und damit für alle sichtbar gemacht werden. Das kann am Ende auch bei einer gerechteren Aufteilung helfen.

Worauf du beim Erstellen eines Putzplans – egal, ob online oder offline – achten solltest, erfährst du in diesem Artikel. Und so verteilst du die Aufgaben so, dass du am Wochenende nicht putzen musst.

Die Nachteile von Familienkalender-Apps und Haushaltsplan-Apps

- Soll die ganze Familie bei der Organisation des Familienlebens miteinbezogen werden, sind die Apps keine gute Lösung für Familien mit kleinen Kindern. In diesem Artikel findest du Alternativen für offline Familienplaner, bei denen alle gerne mitmachen (und mitmachen können).

- Wenn die Screen Time deiner Kinder ein schwieriges Thema ist, dann trägt eine Familienkalender-App nur noch mehr zum Problem bei. Das gilt natürlich auch für die Eltern. Wenn du versuchst, weniger an deinem Computer oder Telefon machen zu müssen, ist eine Haushaltsplaner-App vielleicht nicht die richtige Lösung für dich.

- Wird euer Familienleben erfolgreich mithilfe einer App gemanagt, kann die Familie an persönlicher Kommunikation in Form von gemeinsamen Besprechungen, Aushandeln und Organisieren einbüßen. Und auch wenn diese manchmal nerven, können solche Besprechungen auch wichtig für die Kommunikationskultur einer Familie sein.

- Ist die App nicht richtig eingestellt, kann die Flut an Benachrichtigungen dazu führen, dass sie schlicht ignoriert werden. Es lohnt sich, Zeit in die richtigen Einstellungen zu investieren. Müssen alle informiert werden, wenn die Papas Yogaklasse ausfällt oder Mamas Arbeitsmeeting?

Ursprünglich veröffentlicht