Du hast bestimmt schon vom Coronavirus gehört; die Weltgesundheitsorganisation  (WHO) definiert es als einen neuen Virenstamm in einer Familie von Virustypen, die verschiedene Krankheiten von der gewöhnlichen Erkältung bis hin zum schwerwiegenden SARS (Schweres Akutes Respiratorisches Syndrom) auslösen können.

Wenn wir die aktuelle Ausbreitung des Virus verfolgen, sollten wir uns bewusst machen, welche Schritte wir zu Hause umsetzen können, um unsere Familien zu schützen – mit P-R-O-T-E-C-T.

Prävention: Vorbeugung spielt bei der Bekämpfung eines Virus eine wesentliche Rolle, da Viruserkrankungen schwer zu heilen sind. In Bezug auf Ihr Zuhause ist es besonders wichtig, dass du einen geeigneten Hygienereiniger zur Hand hast.

Reinigung: Das Centre for Disease Control empfiehlt, alle häufig berührten Oberflächen in deinem Wohnräumen mit einem hochwirksamen Reinigungsmittel wie Hypochlorite (Bleiche) von Keimen zu befreien. Dazu gehören Wascharmaturen, Toiletten, Tische, die Arbeitsflächen in der Küche, Badezimmermöbel, Türklinken, Böden, Mobiltelefone sowie Computertastaturen und -mäuse.

Obacht: Achte bei deiner Familie auf die folgenden, vom Centre for Disease Control aufgelisteten Symptome: laufende Nase, Kopfschmerzen, Husten, Halsschmerzen, Fieber oder allgemeines Unwohlsein. Zögere nicht, ärztlichen Rat einzuholen, sobald ein Mitglied deiner Familie eines oder mehrere dieser Symptome aufweist.

Tiefenreinigung und Desinfektion: Denk daran, unterwegs immer ein Handdesinfektionsmittel dabei zu haben, am Besten eines mit hohem Alkoholgehalt (mind. 69 %). Achte darauf, dass sich alle Familienmitglieder damit gründlich die Hände desinfizieren, nachdem sie mit häufig berührten Gegenständen in Kontakt gekommen sind, wie etwa Türgriffen, öffentlichen Toiletten oder Speisekarten in Restaurants.

Effizientes Händewaschen: Mach das gründliche Händewaschen mit Seife in deiner Familie zur obersten Priorität. Vor und nach der Toilette, vor und nach dem Essen und gleich nach dem Nachhausekommen. Eine Handwäsche von bis zu einer Minute ist höchst effektiv im Kampf gegen Viren. Wenn jemand in deiner Familie krank wird, vermeide eine gemeinsame Nutzung von Handtüchern, Waschlappen, Zahnbürsten und Essgeschirr und wasche die Kleidung separat bei höheren Temperaturen (mind. 60 ºC), um der Ausbreitung der Viren in deinem Zuhause entgegenzuwirken.

Clevere Schutzmaßnahmen: Entsorge in deinem Haushalt sofort alles, was mit menschlichen Ausscheidungen in Berührung kommt – benutzte Taschentücher kommen direkt in einen mit einem Müllsack ausgekleideten Mülleimer, Körperflüssigkeiten werden von allen Oberflächen entfernt und mit Bleiche desinfiziert, Toilettenpapier wird stets vollständig hinuntergespült. Beim Niesen können sich Keime in einem Umkreis von bis zu 3 Metern verbreiten und dadurch Krankheiten übertragen – halte dir daher immer die Hand vor, wenn du niest oder hustest und wasche dir direkt anschließend die Hände.

Teilen: Erzähle deinen Freunden und Bekannten, wie du mit diesen Schritten dein Zuhause schützt und ermuntere sie, es dir gleichzutun – nur zusammen können wir der Ausbreitung von Viren wirksam entgegensteuern.