10 Gründe, warum Du Mikrofasertücher verwenden solltest
Haushalt Organisieren

10 Gründe, warum Du Mikrofasertücher verwenden solltest

Mit Mikrofasertüchern kannst Du supereffizient putzen! Die wiederverwendbaren und langlebigen Mikrofasertücher bieten eine hervorragende Leistung und sind dabei auch noch umweltfreundlich.

Das solltest Du wissen:

  1. Es gibt vier verschiedene Arten von Mikrofasertüchern für unterschiedliche Aufgaben: polieren, Universalgebrauch, superabsorbierende Waffelstruktur und auf Glanz polieren. Flauschige Poliertücher sind bestens geeignet, um Oberflächen neuen Glanz zu verleihen.
  2. Verwende ein Mikrofasertuch mit Flachgewebe für die Bildschirme von Computern oder Telefonen, um Kratzer zu vermeiden.
  3. Nutze in Küche, Bad und anderen Bereichen Mikrofasertücher in unterschiedlichen Farben.

 

Das Mikrofasertuch wird aus einer Mischung aus Polyester und Polyamid (Nylon) hergestellt und besteht aus Mikrofasern, die bis zu 50-mal feiner sind als ein menschliches Haar. Damit gewährleisten sie eine leistungsstarke Reinigung. So erhältst Du das beste Ergebnis:

  1. Das Allzweck-Mikrofasertuch verfügt über eine leichte elektrostatische Ladung, die für eine hohe Effizienz beim Staubwischen sorgt. Dabei kann es feucht oder trocken verwendet werden. 
  2. Bei Elektronikartikeln und Gläsern kannst Du Schmutz mit einem Poliertuch und etwas Universalreiniger einfach fortwischen. Ein Mikrofaser-Poliertuch nimmt keine Schmutzpartikel auf. Deshalb ist es die beste Option, wenn Kratzer vermieden werden sollen. 
  3. Wenn Du das Poliertuch  einmal in der Hand hast, kannst Du alles um Dich herum zum Glänzen bringen und für eine klare Sicht auf die Dinge sorgen. 
  4. Hol Dir einige Mikrofasertücher für unterwegs. Tu Deinem Fahrzeug etwas Gutes: Lege Dir ein Allzwecktuch ins Handschuhfach, und wenn Du gerade im Stau stehst, kannst Du das Armaturenbrett von altem Staub befreien.
  5. Vertreibe Schmutz von Fliesen und Fugen, indem Du etwas Scheuermilch mit einem Schwamm oder einer Zahnbürste aufträgst. Wische sie dann mit einem feuchten Allzwecktuch ab.
  6. Bringe Edelstahlgeräte und -schränke zum Glänzen, indem Du sie mit Cif Edelstahlreiniger einsprühst und dann mit einem Poliertuch abwischst.
  7. Reinige Dein Badezimmer mit Viss Scheuermilch und einem Allzweck-Mikrofasertuch. Poliere es dann mit einem Glanztuch. 
  8. Im Kühlschrank tummeln sich oft viele Bakterien. Reinige den Kühlschrank, indem Du ihn zuerst vollständig ausräumst, ihn dann mit antibakteriellem Spray einsprühst und mit einem Allzwecktuch auswischst. Arbeite Dich von oben nach unten vor und wische alle Verunreinigungen am Boden ab. 
  9. Sorge für eine professionell streifenfreie Oberfläche von Glasschränken, Fenstern und Spiegeln! Besprühe sie mit Glasreiniger und wische mit einem Poliertuch in schlängelnden Bewegungen von oben nach unten, sodass Rückstände aufgenommen werden und gleichzeitig Glanz entsteht.
  10. Die Waffelstruktur ist superabsorbierend und damit ideal zum Trocknen von nassem Geschirr oder Oberflächen geeignet. Kleine Waffelstruktur-Handtücher sind auch zum schnellen Trocknen von nassem Haar gut geeignet und sind sehr nützlich, wenn Du zeltest oder mit dem Rucksack unterwegs bist.

Pflege der Tücher

Mikrofasertücher können lange halten und sind deswegen umweltfreundliche Produkte.

  • Spüle Rückstände vor dem Waschen aus.
  • Wasche sie in der Maschine mit anderen Mikrofasertüchern.
  • Lasse sie an der Luft oder im Trockner bei niedriger Temperatur trocknen.
  • Verwende keine Bleichmittel oder Weichspüler.

Gut zu wissen:

  • Mikrofasertücher haben häufig eine GSM-Klassifizierung (Gramm pro Quadratmeter).
  • Je höher der GSM-Wert, desto schwerer und dicker ist das Tuch.
  • Achte bei der allgemeinen Verwendung auf einen GSM zwischen 200 und 350.
  • Eine GSM-Einstufung über 350 weist auf ein besonders flauschiges Glanztuch hin.
  • Mikrofaser ist gut für das Sammeln von Bakterien geeignet. Für die Reinigung von Toiletten wird allerdings die Verwendung eines Tuchs empfohlen, das ausschließlich dafür gebraucht wird. Alternativ kannst Du Gummihandschuhe, die nur für die Toilette bestimmt sind, und biologisch abbaubare antibakterielle Reinigungstücher verwenden, die im Hausmüll entsorgt werden.

Geheimtipp:

Ein Mikrofasertuch hat Millionen von winzigen Fasern, die wie ein riesiger Schwamm wirken. Mikrofasertücher können Wassermengen bis zum Achtfachen ihres eigenen Gewichts aufnehmen und sind daher optimal für größere Mengen verschütteter Flüssigkeiten geeignet.