Schnelle Rettung für beschädigte Make-up-Produkte
Haushalt Organisieren

Schnelle Rettung für beschädigte Make-up-Produkte

Make-up kann teuer sein, deshalb hier eine Anleitung für schnelle Korrekturen, wenn Lidschatten, Lippenstift und Gesichtspuder gerettet werden müssen.

So rettest Du ausgetrocknete Cremeprodukte:

  1. Füge dem Produkt einen kleinen Tropfen Kochsalzlösung hinzu.
  2. Mische mit einem Zahnstocher durch. 
  3. Et Voilà – Dein Make-up ist wieder wie neu.


Du hast deinen Lidschatten fallen lassen und dabei sind die Farben in der Palette zerbrochen? Nur nicht wegwerfen, im Folgenden erfährst Du, wie Du den Lidschatten rettest:

Make-up auf Puderbasis reparieren

Du brauchst Frischhaltefolie, einen Löffel und Reinigungsalkohol (Isopropanol). Der Reinigungsalkohol hilft Dir, den Puder aufzubereiten. Außerdem funktioniert er als Desinfektionsmittel.
 

Die wesentlichen Schritte:

  • Lege die Make-up-Bruchstücke zurück in ihren Originalbehälter.
  • Zerstoße die Make-up-Bruchstücke in ihrem Behälter zu einer einheitlichen Masse.
  • Gib ein paar Tropfen Reinigungsalkohol in den zerstoßenen Puder.
  • Decke die Pudermischung mit Frischhaltefolie ab und benutze die Rückseite eines Löffels, um die Masse zu zerreiben und wieder gleichmäßig zu verteilen. Sollte die Mischung noch sehr trocken sein, brauchst Du unter Umständen noch ein paar Tropfen mehr Reinigungsalkohol.
  • Sobald die Masse glatt ist, entfernst Du die Frischhaltefolie und lässt das Make-up über Nacht trocknen. Am nächsten Tag sollte es wieder einsatzbereit sein.

Diese Methode kann für Rouge, Lidschatten und Gesichtspuder verwendet werden. 

Reparieren von Lippenstiften

Aufgrund der Öl- oder Wachsstruktur der meisten Lippenstifte wird ein solcher Stift weicher, wenn er erwärmt wird. So kannst Du gegebenenfalls den abgebrochenen Stift in deiner Lieblingsfarbe wieder zusammenfügen.

  • Bei einem Bruch in der Mitte behältst Du den Stift im Gehäuse und erwärmst vorsichtig den Bereich mit dem Schaden. Dazu kannst Du in einer dafür geeigneten sicheren Umgebung ein Streichholz, ein Teelicht oder ein Gasfeuerzeug verwenden. Nachdem die Bruchfläche des Lippenstifts leicht geschmolzen ist – aber gib Acht, das keinesfalls das Gehäuse schmilzt –, drückst Du die beiden Bruchkanten zusammen. Mit einem Zahnstocher oder einem Streichholz glättest und schließt Du den Lippenstift auf der Außenseite. Anschließend legst Du den reparierten Lippenstift für ein paar Minuten in die Gefriertruhe, damit er härten kann.
  • Ist der Lippenstift an der Basis abgebrochen, entfernst Du die Reste im Gehäuse (vielleicht mit einem Zahnstocher oder einer aufgebogenen Büroklammer) und drückst die Bruchfläche des abgebrochenen Stifts in die Aushöhlung.
  • Sollten sich die Bruchstücke eines Lippenstifts gar nicht wieder zusammenfügen lassen, gibst Du sie auf einen großen Löffel aus Metall und besorgst Dir ein kleines Behältnis mit Deckel. Eine sauberes Lippenbalsam- oder Rougepinsel-Döschen könnte sich zum Beispiel eignen. Halte den Löffel vorsichtig über eine Kerze, damit der Lippenstift schmilzt, und gieße den geschmolzenen Lippenstift in das vorbereitete Gefäß. Lege dieses anschließend zum Auskühlen für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank. Anschließend ist der Lippenstift wieder zu verwenden. Mit einer Lippenbürste kannst Du ihn auftragen.

 

Geheimtipp:

Um ein Puder-Make-up zu retten, ohne eine Riesenschweinerei anzurichten, sammelst Du die Bruchstücke im Originalbehälter, deckst alles mit einem Stück Frischhaltefolie ab und nutzt den Griff eines Löffels, um die Bruchstück zu feinem Pulver zu zerdrücken.