Skip to content
Tipps, um das Studentenleben im Wohnheim zu genießen
Haushalt Organisieren

Tipps, um das Studentenleben im Wohnheim zu genießen

Dies ist der Beginn einer aufregenden neuen Ära. Der Umzug von Zuhause ins Wohnheim ist eine Zeit voller neuer Freunde, Spaß und Herausforderungen. Hier erfährst Du, wie Du das Beste daraus machst.

Einen guten Eindruck hinterlassen:

Das Leben im Wohnheim ist der nächste Schritt ins Erwachsensein und Du wirst einige Dinge kaufen müssen, die Du möglicherweise noch nie gekauft hast. Zumindest das Waschmittelproblem kann einfach gelöst werden, da Du Coral auf Amazon kaufen kannst.

Schnelle Tipps

Dinge, die Dir helfen, mit anderen zu Leben (und es ihnen leichter zu machen):

  • Etikettiere Deine Sachen, damit es nie Diskussionen darüber gibt, wessen Ladekabel das wirklich ist.
  • Mache es Dir gemütlich, aber es ist besser, wenn Du die Hausordnung prüfst, bevor Du Löcher in die Wände bohrst.
  • Wasche immer ab, nachdem Du gekocht hast, und wenn Du etwas einweichst, dann denke daran, wiederzukommen und es abzuwaschen.
  • Lies nach, wie die Gästeregeln sind, bevor Freunde bei Dir übernachten.
  • Vermeide Lärm, wenn andere schlafen.

Wäschewaschen

Es gibt wahrscheinlich gemeinsam genutzte Einrichtungen, um Wasche zu waschen: Niemand findet gerne seine feuchte Wäsche auf dem Boden, besonders wenn es die wirklich hässliche (aber so bequeme) Jogginghose ist. Behandel alle Wäsche mit Respekt, um eventuelle Konfliktquellen zu vermeiden. 

  • Besorge Dir einen Wäschekorb und stelle ihn auf oder vor die Waschmaschine, während Du wäschst, sodass ein anderer, der ganz schnell waschen muss, Deine Wäsche darin unterbringen kann.
  • Wenn Du die Wäsche von jemand anderem aus der Maschine holst, lege sie in den Wäschekorb oder vorsichtig auf eine saubere Oberfläche.
  • Hier findest Du Coral Caps, die für eine einfache Anwendung geeignet sind: Einfach eine Kapsel in die Maschine legen. 
  • Tipps zum schnellen Waschen findest Du unter.

Kochen

Die Zubereitung von Speisen ist eine Kunst, die das ganze Leben lang nützlich sein wird. Versuche, die Küche in dem – hoffentlich – sauberen Zustand zu verlassen, in dem Du sie vorgefunden hast. 

In Gemeinschaftsküchen:

  • Versuche, zu angemessenen Zeiten zu kochen.
  • Nichts bringt Menschen mehr zusammen als Essen. Organisiere einen Sonntagsbraten kockevent als Gruppenprojekt und kocht zusammen etwas Leckeres.
  • Kein Grund zur Panik, wenn Dir etwas in die Pfanne einbrennt, hier findest Du Hilfe.
  • Akzeptiere, dass andere Menschen so handeln, wie sie es für richtig halten.

 

Geheimtipp:

Scheu Dich nicht davor, hinzugehen, wenn Du Gespräche in Gemeinschaftsräumen hörst. Sag Hallo und Du wirst überrascht sein, wen Du alles kennenlernst.