Skip to content
Tipps zu Weihnachtsputz und -vorbereitungen – damit Deine Gäste sich wohlfühlen
Haushalt Organisieren

Tipps zu Weihnachtsputz und -vorbereitungen – damit Deine Gäste sich wohlfühlen

Die festliche Jahreszeit ist eine besondere Zeit, um mit Ihren Lieben zu feiern. Mit den richtigen Vorbereitungen sorgst Du für ein wirklich frohes Fest.

Wichtig für schöne Festtage:

  1. Schaffe bereits im Vorfeld der Festtage Platz, indem Du nicht mehr benötigte Kleidung, Bücher und Sonstiges geeigneten Sammlungen für wohltätige Zwecke spendest.
  2. Schließe den Weihnachtsputz ab, bevor die ersten Gäste eintreffen.
  3. Decke Dich mit Wischtüchern und Reinigungsprodukten ein, damit Du verschüttete Flüssigkeiten schnell und ohne großen Aufwand beseitigen kannst.

 

Wenn Deine Gäste einmal da sind, hast Du viel zu tun, daher sind gute Vorbereitungen unerlässlich. Erledige möglichst viele Aspekte des Hausputzes vor den Festtagen. Achte besonders auf:

  • Teppichboden und Teppiche: Behandle Flecken und flicke eventuell vorhandene Löcher. Entferne alle Tierhaare. Falls Du Gäste mit Haustierallergien erwartest, empfiehlt sich eine professionelle Teppichreinigung.
  • Backofen: Entferne fettige Rückstände, damit nichts die Zubereitung des Festtagsbratens oder anderer Leckereien stört. Hier findest Du eine detaillierte Anleitung.
  • Kühlschrank: Reinige alle Oberflächen und Fächer. Entsorge überalterte Lebensmittel und führe die Verpackungen dem Recycling zu. Hier gibt es „Geheimtipps“ dazu.
  • Kamin: Ein ordentlicher Kamin wirkt gleich viel stimmungsvoller. Reinige alle Oberflächen, fege die Asche aus und lege neue Holzscheite bereit.   
  • Silber: Wenn zu Deiner Weihnachtstradition Silberbesteck oder Kerzenhalter aus Silber gehören, vergiss nicht, das Silber rechtzeitig zu putzen.
  • Baum: Schaffe Platz für den Baum und reinige den Boden unter Möbeln, die dazu verstellt werden müssen.


Überprüfe zusätzlich zum normalen Weihnachtsputz auch Folgendes:

  • Festliches Geschirr und Gläser sind poliert und einsatzbereit.
  • Du hast genug Stühle.
  • Tischdecken und Servietten sind frisch und fleckenfrei.
  • Dekorationen sind sauber und einsatzbereit, und alle Birnen in den Lichterketten funktionieren.
  • Gästezimmer sind sauber und gut gelüftet. Befreie Böden, Decken, Fenster, Vorhänge und Möbel von Staub und ggf. Schimmel.

 

Vorbereitungen für Gäste

Frage Anfang Dezember alle Gäste, die während der Festtage bei Dir übernachten, was sie für einen angenehmen Aufenthalt brauchen oder gerne hätten. Frage insbesondere nach:

  • Allergien: Auf Lebensmittel, Reinigungsprodukte oder Aspekte der Wohnumgebung
  • Ernährung: Glutenfrei, vegetarisch oder vegan?
  • Getränke: Denke an alkoholfreie Getränke für Gäste, die nicht trinken oder Auto fahren.
  • Ältere Angehörige: Achte darauf, dass ein Nachttisch mit Wecker und Lampe sowie ausreichend Platz für Medikamente und Getränke bereitsteht und Gehhilfen und Gepäck sicher abgestellt werden können.
  • Barrierefreiheit: Überlege, wie Du körperlich eingeschränkte Gäste in die Feier einbeziehen und ihnen die erforderliche Unterstützung geben kannst, damit sie ihren Aufenthalt bei Dir unbeschwert genießen.


Halte Folgendes bereit:

  • Bettwäsche: Du brauchst zusätzliche Kissen, hypoallergene Bettdecken sowie mit Nicht-Bio-Waschmittel gewaschene Bettwäsche.
  • Toilettenartikel: Stell im Badezimmer genug Seife, Shampoo und Zahnpasta bereit.
  • Kinder: Für die jüngsten Gäste brauchst Du ggf. Spielzeug, einen Hochstuhl, zusätzliche Wischtücher oder Unterleger. Am besten hältst Du eine Auswahl an einfachen Spielen bereit, die für alle Altersgruppen geeignet sind.
  • Für den Fall eines Stromausfalls: Wenn Du an Kerzen, Streichhölzer, Batterien und Taschenlampen gedacht hast, muss niemand im Dunkeln tappen.
  • Gemütliche Gästezimmer: Frisch gewaschene Bettwäsche, flauschige Handtücher und zusätzliche Decken sorgen dafür, dass Gäste sich wohlfühlen. Blumen, Duftkerzen oder ein Bademantel wirken besonders einladend. Ein kleiner Korb mit Artikeln wie Badesalz, Augenmasken oder Hausschuhen ist stets ein Zeichen der Gastfreundlichkeit. Schaffe auch Platz in Kleiderschränken und Schubladen.
  • Badezimmer: Reinige Badezimmer und Toilette gründlich, bevor Deine Gäste eintreffen, und lege saubere Handtücher und Badvorleger bereit. Wenn es schnell gehen muss, findest Du hier hilfreiche Tipps.
  • Schlafsofas und Luftmatratzen: Überprüfe, ob sie sich in gutem Zustand befinden.
  • Getränke: Richte eine Kaffee- und Teestation ein, damit Deine Gäste am frühen Morgen oder späten Abend ihre eigenen Getränke zubereiten können.

 

Kaufe rechtzeitig Spülmittel, Spülmaschinentabletten und Waschpulver, Küchentücher, antibakterielle Wischtücher, Müllbeutel, Toilettenpapier und Papiertaschentücher ein, damit Du bei Bedarf alles zur Hand hast. Sorge für Vorräte wie Nudeln, Dosentomaten, Olivenöl und Thunfisch, damit Zutaten für zusätzliche Mahlzeiten vorhanden sind. Halte reichlich süße und herzhafte Snacks bereit, z. B. Kekse oder Nüsse, damit Deine Gäste stets etwas zum Knabbern haben.

Geheimtipp:

Zum schnellen Aufräumen nach Partys oder einem großen Buffet sind Einwegteller und -besteck ideal, und wenn Du Dich dabei für umweltfreundliche Materialien wie Bambus entscheidest, kannst Du sie sogar kompostieren.