Skip to content
Haushalt organisieren

Wie kann man Schimmel bekämpfen?<

Was ist Schimmel und wie können Sie Schimmel entfernen und vorbeugen? Antworten auf diese und viele andere Fragen über Schimmelpilze finden Sie hier.

Schwarzer Schimmel ist ein eher unangenehmer, unerwünschter Hausgast. Während des Sommers tritt er seltener auf, aber wenn die Luftfeuchtigkeit hoch ist, beispielsweise während eines verregneten Aprils, erhöht sich das Risiko. Wir haben ein paar praktische Informationen für Sie darüber gesammelt, was Schimmel ist, wie Sie Schimmel bekämpfen können und wie Sie verhindern, dass er zurückkommt.

Was ist schwarzer Schimmel?

Schimmel ist nicht immer schwarz, wird aber durch Feuchtigkeit begünstigt und macht sich oft an Wänden, Fensterrahmen und Fensterbrettern sowie in den Fugen im Bad breit.

Schimmelpilze unterscheiden sich voneinander, gedeihen aber alle in feuchten Umgebungen, zum Beispiel in Häusern und Wohnungen, in denen viel Kondensation entsteht. Badezimmer und Kellerräume sind deshalb besonders oft betroffen, aber Schimmelpilze sind nicht wählerisch – sie wachsen überall dort, wo es feucht genug ist. Schwarzer Schimmel ist unschön, kann aber auch ungesund sein und unter anderem Atemwegsprobleme verursachen.

Wie Sie Schimmel entfernen können

  • Versuchen Sie nicht, den Schimmel zu schrubben oder abzusaugen – das könnte das Problem sogar vergrößern.
  • Wenn Sie Schimmel bekämpfen und ihn effektiv und langfristig beseitigen wollen, sollten Sie den Pilz abtöten. Handelsübliche Produkte wie Domestos Bad-Aktiv Anti-Schimmel können Ihnen dabei helfen. Wenn Sie keinen speziellen Schimmelentferner kaufen möchten, können Sie die oben beschriebene Lösung aus Bleiche und Wasser verwenden. Lesen Sie das Etikett des verwendeten Produkts durch und befolgen Sie die darauf beschriebenen Anwendungshinweise und Sicherheitsvorkehrungen.
  • Sprühen Sie das Mittel gegen Schimmel direkt auf die befallene Fläche auf, bis der Schimmel seine Farbe verändert.
  • Wischen Sie die Schimmelpilze anschließend mit einem Papiertuch gründlich weg. Werfen Sie es sofort in den Müll und entsorgen Sie ihn, um zu verhindern, dass sich die Schimmelpilze
  • Streichen Sie die gereinigte Stelle anschließend mit einer Anti-Schimmel-Farbe, um erneutes Schimmelwachstum zu verhindern.

Schimmel bekämpfen durch Vorbeugung

 Natürlich ist es wichtig, dass Sie Schimmel entfernen. Das wird Ihnen jedoch langfristig nicht viel nützen, wenn Sie sich nicht der Ursache des Problems annehmen, die in der Regel eine feuchte Umgebung ist.

Der wichtigste Schritt ist, Kondensation weitestgehend zu vermeiden: lüften Sie Zimmer gut durch und öffnen Sie die Fenster regelmäßig, um frische Luft hereinzulassen. Öffnen Sie besonders im Badezimmer nach dem Duschen oder Baden die Fenster sowie in der Küche, während Sie kochen.

Wenn es draußen kalt ist, ist es außerdem wichtig, genügend zu heizen. Dadurch vermeiden Sie Kondensation, die Schimmel begünstigt. Das kann Sie jeden Monat etwas mehr Geld kosten, ist aber eine gute Investition, wenn Sie Schimmelpilze daran hindern können, in Ihrem Zuhause Fuß zu fassen.

Sie können außerdem in einen Luftentfeuchter investieren, der die Luftfeuchtigkeit gefährdeter Räume regulieren kann. Denn je niedriger die Luftfeuchtigkeit, desto unwahrscheinlicher ist es, dass Schimmelpilze entstehen.

Für weitere Informationen über die Inhaltsstoffe der in diesem Tipp erwähnten Produkte lesen Sie “Was in unseren Produkten steckt“.

Wir empfehlen:


Ihre Sicherheit ist besonders wichtig, wenn Sie Schimmel entfernen. Bevor Sie also loslegen, beachten Sie einige Sicherheitsvorkehrungen. Ziehen Sie Handschuhe und eine Atemschutzmaske an, damit Sie die Sporen nicht einatmen, und öffnen Sie ein Fenster, um den Raum zu belüften. Befolgen Sie dann die Anwendungshinweise, die auf dem Etikett des Schimmelentferners zu finden sind.

Wichtigste Schritte:


  1. Mischen Sie Ihr eigenes Mittel gegen Schimmel an, indem Sie Bleiche und Wasser in gleichen Teilen mischen und in eine Sprühflasche füllen. Denken Sie daran, Gummihandschuhe anzuziehen und den Raum gut zu durchlüften, wenn Sie starke Reinigungsprodukte wie Bleiche verwenden.
  2. Sie können spezielle Anti-Schimmel-Farbe kaufen, mit der Sie Ihre Wände streichen können, nachdem Sie den Schimmel beseitigt haben. Sie kann zurückbleibende Flecken abdecken und verhindern, dass sich die Schimmelpilze erneut festsetzen.
  3. Luftentfeuchter können die Entstehung von Schimmel in Innenräumen verhindern. Lesen Sie diesen Ratgeber für weitere Informationen zum Thema Schimmelvorbeugung.