Der Cleanipedia Zimmerpflanzen-Guide für ein gutes Wohnklima

Die richtigen Pflanzen für mehr Sauerstoff und weniger nervende Insekten

Aktualisiert

Wohnzimmer mit Sessel und Tisch und Efeusämling von der Wand herab

Deko-Trends kommen und gehen, aber kaum einer ist so langlebig wie jener, Haus oder Wohnung mit vielen Zimmerpflanzen zu bestücken. Das viele Grün im Haus ist nicht nur eine Light-Version der japanischen Therapieform des „Waldbadens“ – sich mit dem satten Grün des Waldes zu umgeben scheint dem menschlichen Organismus gutzutun. Zimmerpflanzen können noch mehr: Sie verbessern die Luftqualität, indem sie die Raumluft von bestimmten Chemikalien, die Möbel, Teppiche oder Wandfarben abgeben, reinigen, Sauerstoff produzieren, die Luftfeuchtigkeit erhöhen und sogar so manches Insekt fernhalten. Und weil wir vom Cleanipedia-Team Fans von Natur und guter Luft sind, haben wir hier für dich die besten Zimmerpflanzen für mehr Sauerstoff und gegen Insekten zusammengestellt.

Viele Zimmerpflanzen sind nicht nur gut für die Raumluft und gegen Insekten – du kannst mit Ablegern auch deine Liebsten erfreuen. Bestimmte Pflanzen, wie die schöne Pilea, produzieren diese ganz von allein.

Zimmerpflanzen für mehr Sauerstoff

Wie wir wissen, betreiben Pflanzen Fotosynthese und wandeln dabei Kohlendioxid unter anderem in Sauerstoff um. Hier gilt: Je mehr Pflanzen du hast, desto höher ist die Sauerstoffleistung. Hier sind unsere Favoriten unter den natürlichen Luftverbesserern:

- Kolbenfaden

Eine der besten Zimmerpflanzen für mehr Sauerstoff. Und sie kann noch mehr: Der Kolbenfaden reinigt die Luft von Benzol und Formaldehyd.

- Efeu oder andere Araliengewächse

Draußen macht er Wände kaputt, innen macht er die Luft sauber. Neben der Sauerstoffproduktion kann der Efeu außerdem Schimmelsporen, Benzol, Formaldehyd, Trichlorethen, Xylole und Toluol aus der Luft herausfiltern.

- Aloe Vera

Noch ein Alleskönner. Für das Schlafzimmer ist Aloe Vera eine der besten Zimmerpflanzen, denn sie gibt auch nachts Sauerstoff ab. Außerdem kann sie Benzol und Formaldehyd aus der Luft filtern und ein wenig Saft aus einem abgeschnittenen Blatt hilft bei Sonnenbrand, Verbrennungen und kleinen Wunden.

- Bogenhanf (Sansevieria)

Auch die Trendpflanze Bogenhanf, oder Sansevieria, gibt nachts Sauerstoff ab und reinigt die Luft von Benzol, Formaldehyd, Trichlorethen, Xylolen und Toluol.

- Orchideen

Wenn du dir Orchideen einfach wegen des schönen Anblicks ins Zimmer stellen möchtest, dann ab ins Schlafzimmer mit ihnen. Denn auch sie geben nachts Sauerstoff ab.

- Ficus

Zu den Zimmerpflanzen für mehr Sauerstoff gehört auch dieser Inbegriff einer gängigen Topfpflanze. Außerdem kann sie Formaldehyd, Xylole und Toluol aus der Luft filtern.

Die erhöhte Luftfeuchtigkeit entsteht übrigens dadurch, dass Pflanzen das Gießwasser fast vollständig wieder an die Luft abgeben – und zwar in gereinigter Form. Diese Luftfeuchtigkeit ist im Winter bei trockener Heizungsluft ein Segen für deine Schleimhäute. Wenn du allerdings eine Hausstauballergie hast, solltest du dein Schlafzimmer möglichst frei von Zimmerpflanzen halten – denn Milben lieben eine hohe Luftfeuchtigkeit. Weitere Tipps gegen Hausstaubmilben findest du hier.

Zimmerpflanzen gegen Mücken und Fliegen

Vor allem im Sommer stehst du vor der Wahl: Fenster zu oder Fenster auf und dafür gestochen werden oder nachts Mücken jagen. Auch Fliegen haben ein überdurchschnittlich hohes Nervpotenzial und sind außerdem nicht sonderlich hygienisch. Aber glücklicherweise gibt es Zimmerpflanzen gegen Mücken und Zimmerpflanzen gegen Fliegen. Beide Insektenarten fühlen sich praktischerweise von ätherischen Ölen abgestoßen. Doppelt gut, denn diese Pflanzen riechen ausgesprochen angenehm für uns und überdecken unseren Körpergeruch. Unser Geruch und das über unseren Atem abgegebene Kohlendioxid zieht Mücken schon von Weitem an. Mit diesen Zimmerpflanzen kannst du sowohl Mücken als auch Fliegen fernhalten:

- Basilikum

- Lavendel

- Citronella

- Rosmarin

- Zitronenmelisse

- Zitronengras

- Tomate

- Knoblauch

- Ringelblume

- Zitronenpelargonie

- Pfefferminze

- Salbei

Und eine Zimmerpflanze gegen Fliegen dürfen wir natürlich nicht vergessen: Die gute alte fleischfressende Pflanze. Eine echte Genugtuung für die, die Fliegen absolut nicht leiden können.

Wie du lange etwas von deinen Zimmerpflanzen hast und wie du sie richtig pflegst, verraten wir dir in diesem Artikel. Und mit diesen Tipps kannst du trotz vieler Zimmerpflanzen Wasser sparen.

Ursprünglich veröffentlicht