Werbung
Coral

Schaffell waschen? So geht es ganz einfach.

Mit diesen Tipps hast du lange was von deinem Schaffell.

Aktualisiert

Pinsel in verschiedenen Formen und Größen im Glas

Oft findet mit dem ersten Baby auch das erste Schaffell Eingang in einen Haushalt. Und nicht nur Babys wissen die kuschelige Wärme eines Schaffells zu schätzen. Sie sind nicht nur wunderbar temperaturausgleichend und wärmend – sie sehen auch noch gut aus. Aber egal, ob du das Schaffell als Unterlage für den Kinderwagen nutzt, es auf deinem Sofa drapiert hast oder als Fußschmeichler vor deinem Bett: Hier erfährst du, wie du dein echtes Schaffell reinigen kannst, damit du besonders lange was von ihm hast.

Du kannst dein echtes Schaffell sauber halten, indem du regelmäßig den Staub heraus schüttelst und es lüftest. Schaffelle mögen feuchte, kühle Luft am liebsten – direktes Sonnenlicht solltest du vermeiden, da es das Fell ausbleichen und spröde machen kann.

Kann man Schaffelle waschen?

Früher oder später fragst du dich garantiert: „Kann man Schaffelle waschen?“ Die Antwort ist: Ja, im Prinzip kannst du dein Schaffell waschen – aber nur wenn es wirklich sein muss. Denn zum einen kann das Fell vom Waschen verfilzen und zum anderen wird das Leder hart. Zudem ist es oft gar nicht nötig, dein Schaffell in der Waschmaschine zu waschen. Denn je nach Gerbung ist es noch mit natürlichem Lanolin, Wollfett, ausgestattet. Dieses weist Bakterien ab und sorgt so auch dafür, dass das Fell geruchsneutral bleibt – Schaffelle mit hohem Lanolin-Anteil reinigen sich also selbst.

Wenn Schaffell waschen aber einfach unumgänglich ist, können folgende Schaffelle in der Waschmaschine gewaschen werden: pflanzlich, medizinisch, synthetisch oder mit Chromsalzen gegerbte Schaffelle. Mit Aluminiumsalzen gegerbte Felle hingegen dürfen nicht in die Waschmaschine. Der Waschvorgang würde die Salze herausspülen und dem Fell schaden.

Werbung

Coral

Schaffell punktuell reinigen

In die Waschmaschine sollte ein Schaffell also nur in Ausnahmefällen. Beim Schaffell Reinigen behandelst du Verschmutzungen nur punktuell: Mit einem feuchten Tuch kannst du zunächst die Verschmutzung anfeuchten, das Fell anschließend trocknen lassen und den Fleck mit einer Striegelbürste oder Haarbürste ausbürsten. Du kannst den Fleck auch mit Wasser und etwas mildem Spülmittel, wie etwa dem von Seventh Generation, oder einem Wollwaschmittel, wie Coral Wolle und Seide punktuell behandeln und trocknen lassen.

Und solltest du anschließend deine Haarbürste reinigen wollen, dann erfährst du hier wie.

Wenn es doch mal sein muss: so kannst du dein Schaffell waschen

In manchen Fällen hilft alles nichts und dein Schaffell muss in die Wäsche. Stelle also zunächst sicher, dass du dein spezifisches Schaffell waschen darfst. Anschließend kannst du das Fell allein in der Waschmaschine bei 30 Grad im Wollwaschgang waschen. Du kannst entweder ein Wollwaschmittel verwenden, oder aber besser noch ein spezielles Waschmittel mit Lanolin. Dieses sorgt dafür, dass die selbstreinigenden Eigenschaften des Schaffells nicht verloren gehen. Beim Schaffell Waschen darf kein Weichspüler genutzt werden und auch in den Trockner darf das Fell nicht. Überschüssiges Wasser kann aber in einem sanften Schleudergang herausgeschleudert werden.

Hat dein Schaffell Flecken? In diesem Artikel erfährst du mehr darüber, wie du Flecken aus verschiedenen Materialien entfernen kannst.

Schaffell richtig trocknen ist fast so wichtig, wie richtig waschen

Nachdem du jetzt weißt, wie du dein Schaffell in der Waschmaschine waschen kannst, musst du aber auch beim Trocknen des Schaffells einiges beachten. Denn ansonsten kann das Leder hart und brüchig werden. Am besten trocknest du es im Liegen bei Zimmertemperatur mit viel Luftzirkulation oder auch direkt an der frischen Luft, allerdings nur im Schatten. Es ist wichtig, das Fell langsam zu trocknen und direkte Hitzequellen, wie Heizkörper und direkte Sonneneinstrahlung, zu vermeiden, da das Leder sonst zu hart wird. Ziehe das Leder während der Trockenphase immer wieder in Form – so bleibt es geschmeidig und versteift nicht. Es kann zwischen 2 und 5 Tage dauern, bis das Schaffell wieder komplett trocken ist. Danach kannst du es mit einer speziellen Bürste vorsichtig ausbürsten. So wird das Schaffell wieder schön weich und du kannst die Verfilzungen, die durch das Schaffell Waschen entstanden sind, lösen. Viel Spaß beim Kuscheln.

Ursprünglich veröffentlicht