dusche verstopft
Bad putzen

Was tun, wenn die Dusche verstopft?

Wenn die Dusche verstopft, ist das nicht nur unhygienisch, sondern vor allem unpraktisch! Wie Sie das Abflussrohr reinigen und von Verstopfungen befreien können, lesen Sie hier.

Wenn das Abflussrohr verstopft, ist das nicht nur unhygienisch, sondern vor allem problematisch. Denn die Dusche ist eine moderne Erfindung, die wir oft täglich nutzen und auf die wir angewiesen sind, wenn wir im Supermarkt und besonders im Büro nicht durch einen unangenehmen Geruch auffallen wollen.

Glücklicherweise ist es gar nicht schwierig, die Verstopfung zu lösen. In diesem praktischen Ratgeber zeigen wir Ihnen, wie Sie mit Hausmitteln oder durch mechanische Methoden Blockierungen im Abflussrohr beseitigen können, wenn Ihre Dusche verstopft. Darüber hinaus finden Sie hier wichtige Tipps, wie Sie Ihr Abflussrohr reinigen und die Dusche sauber machen können, um zukünftigen Verstopfungen vorzubeugen.

Wenn das Abflussrohr verstopft: Hausmittel

Natürlich können Sie ein handelsübliches Rohrreinigungsmittel kaufen und dieses entsprechend der Herstellerhinweise anwenden. Leider führt dies jedoch nicht immer zum Erfolg, belastet die Umwelt und kann unter Umständen, wenn die Reiniger-Reste durch die Verstopfung nicht abfließen können, diese noch verschlimmern.

Es ist daher ratsam, zuerst ein Hausmittel oder eine mechanische Methode auszuprobieren, bevor Sie zum Rohrreiniger greifen. So gehen Sie bei der Entfernung der Blockierung vor, wenn Ihre Dusche verstopft ist:

  • Streuen Sie drei Esslöffel Backpulver in den Abfluss und schütten Sie eine halbe Tasse Essig hinterher. Verschließen Sie den Abfluss mit einem Stöpsel oder einem nassen Lappen. Die Mischung wird anfangen, im Rohr zu sprudeln und Kohlensäure zu bilden, die die Verstopfung löst. Gießen Sie anschließend kochendes Wasser hinterher, aber achten Sie darauf, dieses nur in den Abfluss zu schütten, um Schäden an möglicherweise empfindlichen Duschwannen zu vermeiden.
  • Alternativ können Sie Natronpulver oder Sprudelwasser verwenden.

Wenn das Abflussrohr verstopft: mechanische Methoden

Eine der einfachsten und preiswertesten Methoden, mit denen Sie ein Abflussrohr reinigen und von einer Blockierung befreien können, ist die Saugglocke. Diese können Sie in Haushaltsläden, Drogerien, großen Supermärkten oder Baumärkten kaufen. So gehen Sie vor, wenn Ihr Abflussrohr verstopft ist:

  1. Geben Sie etwas warmes Wasser mit einem guten Schuss Geschirrspülmittel in den Abfluss, dessen fettlösliche Kräfte helfen können, die Blockierung zu zersetzen.
  1. Setzen Sie die Saugglocke so auf den Abfluss, dass sie ihn komplett verschließt und füllen Sie die Duschwanne mit Wasser auf, bis die Saugglocke selber mit Wasser bedeckt ist.
  1. Führen Sie kurze, schnelle Bewegungen aus: Drücken Sie den Griff der Saugglocke rauf und runter, ohne dass sie sich vom Abfluss löst. Die Sogwirkung löst die Verstopfung und drückt die Verunreinigungen weiter ins Rohr.
  1. Spülen Sie anschließend nochmal mit warmem Wasser und Spülmittel oder mit einem entsprechenden Reinigungsmittel nach, um Schmutz, der eventuell immer noch am Rohr haftet, sowie die gelösten Verschmutzungen wegzuspülen.

Auch zur Saugglocke gibt es Alternativen: Eine lange Rohrbürste, ein aufgezwirbelter Drahtbügel oder eine Rohrreinigungsspirale können helfen, wenn Sie das Abflussrohr reinigen wollen, indem Sie Teile der Blockierung durch Drücken entfernen.

Dusche sauber machen und Verstopfung vorbeugen

Damit Ihre Dusche so schnell nicht wieder verstopft, sollten Sie überlegen, wie Sie einer Blockierung vorbeugen können. Wenn sie hauptsächlich durch eine Ansammlung von Haaren im Abflussrohr entstanden ist, empfiehlt es sich, ein dichtmaschiges Auffangsieb über den Abfluss zu legen, das Sie nach jedem Duschen leeren sollten.

Weist Ihr Leitungswasser einen hohen Kalkgehalt auf, kann dies ebenfalls zu Verstopfungen beitragen. In diesem Fall sollten Sie Ihre Dusche sauber machen – und zwar regelmäßig. Verwenden Sie einen hochwertigen Reiniger, der Kalk bekämpft, oder lassen Sie ab und zu eine Gebissreinigungstablette oder Essigessenz über Nacht wirken, die das Abflussrohr reinigen können.

Egal, für welche der oben genannten Methoden Sie sich entscheiden, wenn Ihre Dusche verstopft und Sie eine Blockierung im Abflussrohr beseitigen müssen – ein bisschen Aufwand lohnt sich, um anschließend wieder in einer sauberen, funktionstüchtigen Dusche duschen zu können. Genießen Sie es!

Wir empfehlen:


Um Ablagerungen im Duschrohr, die zu einer Verstopfung beitragen können, zu verhindern, sollten Sie Dusche und Rohr regelmäßig reinigen. Verwenden Sie einen hochwertigen Reiniger wie Domestos Kraft Universal-Reiniger, wenn Sie Ihre Dusche sauber machen, und lassen Sie ihn ab und zu über Nacht im Abflussrohr einwirken. So bekämpfen Sie nebenbei unangenehme

Gerüche, Bakterien und Keime.

Wichtigste Schritte:


  1. Vergessen Sie nicht, Gummihandschuhe anzuziehen und Ihre Kleidung gegebenenfalls durch eine Schürze zu schützen. Schöpfen Sie dann überschüssiges Wasser aus der Duschwanne und befreien Sie den Abfluss von Haaren und anderen oberflächlichen Verunreinigungen.
  1. Verwenden Sie eine der unten genannten Methoden, um die Verstopfung zu lösen.
  1. Denken Sie daran, dass Sie regelmäßig Ihre Dusche sauber machen sollten, um Ablagerungen im Duschrohr zu verhindern.