So reinigst du den Käfig deines Hamsters

Anna-Luisa Perg sorgt dafür, dass es deinem liebsten Haustier an nichts fehlt

Aktualisiert

Haustier Sandbecken und blaue Reinigungsschaufel

Zu unserer tierlieben Familie gehört seit fast zwei Jahren auch ein Zwerghamster namens Humpty Dumpty. Anfangs war ich recht skeptisch über „diese komische Maus”, doch mittlerweile muss ich sagen, dass ich richtig verliebt in das kleine, putzige Tier bin. Obwohl der Hamster unserem Sohn gehört, bleibt das Putzen vom Hamsterkäfig wieder mal an mir hängen. Heb deine Hand, wenn es dir als Mama genauso geht und du nicht nur den Kindern, sondern auch dem Haustier hinterher putzen musst!

Ein Hamsterkäfig will gut gepflegt sein: Damit sich der Hamster so richtig wohl fühlt und keine unangenehmen Gerüche entstehen, solltest du ihn in regelmäßigen Abständen täglich, wöchentlich und monatlich reinigen:

Ein Hamsterrad aus Holz kannst du am besten mit einer Zahnbürste unter fließendem Wasser reinigen. Ist nach einigen Monaten das Rad stark verunreinigt (manche Hamster benutzen es leider gerne auch als Toilette), kannst du die schmutzige Oberfläche mit Schleifpapier abschleifen.

Das solltest du im Hamsterkäfig TÄGLICH putzen

Jeden Tag, wenn ich unserem Hamster das Futter bringe, reinige ich zuerst seine Fressnäpfe. Dazu benutze ich nur klares Wasser – eine Hamsternase ist extrem empfindlich. Du solltest auf keinen Fall irgendwelche Reiniger verwenden, auch keine Bio-Putzmittel. Unser kleiner Zwerg trinkt aus einem Wassernapf statt aus der typischen Hamstertrinkflasche. Deshalb spüle ich diesen täglich aus und fülle neues Wasser nach. Außerdem entferne ich Hamsterkot und -urin: Die finde ich so gut wie immer an den gleichen Stellen am Eingang seines kleinen Hauses und im ersten Stock vom Käfig . Sein kleines Geschäft macht unser Hamster in einen Sandnapf, aus dem ich die eingetrockneten Urinklumpen leicht herausnehmen kann. Täglich entferne ich auch übrig gebliebenes Feuchtfutter: Reste von Apfel oder der Karotte vom Vortag können sonst verfaulen.

Das solltest du im Hamsterkäfig WÖCHENTLICH putzen

Alle paar Tage oder wöchentlich wische ich mit einem feuchten Papiertuch über die Stockwerke und Stiegen im Käfig. Hier sammelt sich oft Staub und kleine Teile aus der Streu an. Außerdem wische ich über und im Hamsterrad – wir haben eins aus Holz, das Humpty Dumpty über alles liebt. Aus der Tierhandlung geben wir ihm auch immer wieder getrocknete Hirsekolben in den Käfig, die er in einigen Tagen abknabbert. Die Stängel entferne ich regelmäßig. Aus dem Garten gibt es für Humpty Dumpty Fundstücke wie Zweige und Stöcke. Auch hier achte ich darauf, sie wöchentlich zu wechseln, denn sie werden schnell weich oder gar faulig.

Das solltest du im Hamsterkäfig MONATLICH putzen

Alle 3 bis 4 Wochen musst du den gesamten Hamsterkäfig reinigen. Gib deinen Hamster währenddessen am besten in ein Freigehege oder in eine kleine Box mit Luftlöchern, denn du musst die ganze Streu entfernen. So funktioniert die Komplettreinigung des Hamsterkäfigs Schritt-für-Schritt:

  1. Gib den Hamster an einen sicheren Ort.
  2. Öffne den Käfig, in dem du je nach Konstruktion zum Beispiel die Gitterstäbe löst und den oberen Teil abhebst.
  3. Entferne alle Einzelteile aus dem Hamsterkäfig wie das Hamsterrad, das Hamsterhaus und Spielzeug. Wenn dein Hamster einen Vorrat angelegt hat, kannst du ihn aufbewahren und später wieder an die gleiche Stelle legen. Genauso kannst du mit Zweigen und Stöckern vorgehen – dein Hamster hat weniger Stress, wenn er im sauberen Käfig Sachen wiederfindet, die er kennt und bereits markiert hat.
  4. Schütte die Streu aus der Plastikwanne in einen Müllbeutel.
  5. Wasche die Wanne mit Wasser und einigen Tropfen Essig aus. Verwende keinen Reiniger, dein Hamster reagiert sehr empfindlich auf Gerüche und Zusatzstoffe.
  6. Trockne die Wanne mit Papiertüchern und fülle sie mit neuer Streu.
  7. Erneuere die Hamsterwolle im Hamsterhaus. Lass dem Hamster aber ein bisschen alte Wolle mit seinem gewohnten Geruch – dann fühlt er sich wohler.
  8. Gib das Zubehör wieder in den Käfig.
  9. Voilà, Herr oder Frau Hamster dürfen wieder zurück in ihr sauberes, frisches Heim!

Sollten sich trotz regelmäßiger Reinigung und Pflege des Hamsterkäfigs doch einmal Uringerüche bei dir zu Hause breit machen, dann geh folgendermaßen dagegen vor. 

Ursprünglich veröffentlicht