Räume und Textilien: Wie Sie schlechte Gerüche entfernen

Wie Sie schlechte Gerüche entfernen und Geruchsneutralisierer einfach selber herstellen können, erfahren Sie hier in unserem praktischen Ratgeber

Aktualisiert

schlechte gerueche entfernen

Selbst wenn Sie Ihr Haus sauber halten und gut lüften, ist es normal, wenn Küche, Bad und Schlafzimmer eigene Gerüche entwickeln: Die Schlafzimmertür war die ganze Nacht zu, in der Küche wurde gebraten, im Keller kann sich Luftfeuchtigkeit ansammeln und in der Ecke steht das Katzenklo. Diese und viele andere Bereiche profitieren davon, wenn Sie sie regelmäßig etwas auffrischen und unangenehme Aromen wie Nikotin-, Fisch- und Katzengeruch entfernen. Wichtig ist, dass Sie einen Geruchsneutralisierer verwenden, der tatsächlich schlechte Gerüche entfernen kann und sie nicht nur überdeckt.

Sie können Luft- und Raumsprays in Supermärkten und Drogerien kaufen – es gibt verschiedenste Aromen. Einige von ihnen können dank ihrer speziellen Wirkung schlechte Gerüche entfernen. Alternativ können Sie zuhause Ihre eigenen Geruchsneutralisierer mit Zutaten herstellen, die Sie vermutlich bereits im Haus haben.

Hier erfahren Sie, wie Sie Luft- und Raumsprays herstellen und effektiv benutzen können sowie allgemeine Empfehlungen, wie Sie Katzen-, Nikotin- und Fischgeruch entfernen können, damit Ihr Haus immer frisch riecht. So können Sie schlechtem Geruch – Urin, Nikotin und Essens- und Bratengerüche sind nur einige Übeltäter – bald „Ade“ sagen. Denken Sie daran, dass Sie, bevor Sie diese Methoden anwenden, das verwendete Produkt immer zuerst an einer unauffälligen Stelle testen sollten. Dies gilt besonders für Textilsprays. Wenn Sie diese Methoden mit Handelsprodukten kombinieren, lesen Sie die Gebrauchsanweisung und befolgen Sie die auf dem Etikett angegeben Empfehlungen.

Verdünnen Sie einen Reiniger wie Viss Kraft&Hygiene Anti-Bakteriell mit Wasser, um Ihr eigenes Raumspray herzustellen.

Geruchsneutralisierer – allgemeine Tipps

Am wichtigsten ist natürlich, dass Sie Ihre Wohnung gut lüften. Frischluft ist ohne Zweifel der beste Geruchsentferner und sorgt nicht nur dafür, dass Ihre Zimmer kühl und gut durchlüftet sind, sondern reinigt Ihre unmittelbare Umgebung. Selbst während des Winters sollten Sie die Fenster am Morgen öffnen, um abgestandene Luft heraus und frische Luft herein zu lassen. Außerdem können Sie so unangenehme Aromen wie Nikotingeruch entfernen, die in geschlossenen Räumen besonders erdrückend wirken.

Eine weitere gute Empfehlung ist, etwas Essigessenz in eine Sprühflasche mit Wasser zu geben und diese ab und zu in Ihrer Wohnung zu verwenden. Essig ist ein natürlicher Reiniger, der die Luft auffrischt, und kann effektiv und sicher zuhause benutzt werden. Alternativ können Sie etwas Reiniger verwenden, den Sie normalerweise für Ihre Küche, Ihr Bad oder die Fenster benutzen würden. Ein kleiner Spritzer eines Reinigers wie Viss Kraft&Hygiene Anti-Bakteriell sorgt für einen angenehmen Geruch, allerdings sollten Sie besonders vorsichtig sein, wenn Sie die Lösung in der Nähe von Textilien versprühen. Wenn Sie Handelsprodukte verwenden, befolgen Sie immer die Gebrauchsanweisung auf dem Produktetikett.

Flüssige Geruchsneutralisierer verleihen Ihrem Zuhause einen frischen Duft

Flüssige Geruchsneutralisierer sind ideal, um täglich genutzte Räume wie Badezimmer und Küche aufzufrischen. Sie können sie auch in eine Sprühflasche umfüllen und als Raumspray verwenden. Wenn Sie jedoch zu Hause Probleme mit zu hoher Feuchtigkeit oder hartnäckigen Gerüchen haben, ist es eine gute Idee, dieses natürliche Mittel mit einem speziell entwickelten Mittel zu kombinieren, um festgesetzte Gerüche zu bekämpfen.

Sie brauchen:

  • Nelken
  • Ein oder zwei Orangen, zwei Zitronen und eine Grapefruit
  • Einen mittelgroßen Kochtopf
  • Ein Sieb
  • Eine saubere Sprühflasche

Anleitung:

  • Schneiden Sie ein paar Scheiben von den Orangen, Zitronen und der Grapefruit ab und geben Sie sie zusammen mit Wasser in den Topf.
  • Fügen Sie einen Esslöffel Nelken hinzu.
  • Kochen Sie die Mischung 20 Minuten lang.
  • Lassen Sie sie abkühlen.
  • Gießen Sie die Mischung durch das Sieb in die Sprühflasche.
  • Versprühen Sie die Mischung anschließend direkt im Haus.
  • Waschen Sie die Sprühflasche hinterher gut aus, so dass keine Rückstände in der Flasche bleiben.

Geruchsneutralisierer für Teppiche, Sofas, Vorhänge und andere Textilien

Bestreuen Sie Polstermöbel, Teppiche, Läufer und Vorhänge mit etwas Natronpulver. Lassen Sie es 15 bis 20 Minuten lang einwirken und saugen Sie es anschließend mit dem Staubsauger weg.

geruchsneutralisierer
  • Es ist wichtig, dass Sie Ihr Zuhause selbst im Winter gut lüften
  • Sie können Ihren eigenen flüssigen Geruchsneutralisierer herstellen, indem Sie Zitrusfrüchte und Nelken in Wasser kochen
  • Natronpulver kann helfen, Möbel, Teppiche und Vorhänge aufzufrischen
  • Ursprünglich veröffentlicht