Autositze reinigen

Wer Tiere hat, kennt das Problem: Verdreckte Autositze. Mit Hilfe unserer Tipps lassen sich Autopolster schnell und einfach reinigen.

Aktualisiert

Der Innenraum von Autos kann sehr schnell schmutzig und unordentlich werden, besonders auf langen Reisen. Da braucht man nur seinen Morgenkaffee ausschütten, ein paar Brotkrümel auf den Boden fallen lassen, oder einen stinkenden Hund auf dem Rücksitz haben und schon haben Sie ein dreckiges, stinkendes Auto. Glücklicherweise ist die Autositzreinigung ein Kinderspiel. Hier finden Sie die besten Methoden, mit denen Sie Ihre Sitzpolster reinigen können:

Bevor Sie anfangen Ihre Autositze zu reinigen, staubsaugen Sie das Innere Ihres Autos schnell – das hilft Ihnen dabei, den gesamten Schmutz zu entfernen.

Autositze aus Stoff reinigen

Die Reinigung von Autopolstern geht, wenn Sie es mit Stoffsitzen zu tun haben, in den meisten Fällen sehr schnell und einfach. Behandeln Sie Autositze aus Stoff fast genauso, wie Sie Ihre Kleidung behandeln. Natürlich ist es sogar noch leichter, wenn der Autositzbezug abnehmbar ist. Nehmen Sie den Bezug einfach ab und legen Sie ihn in die Waschmaschine. Waschen Sie ihn mit einem hochqualitativen Waschmittel, wie Coral Optimal Color, und folgen Sie den Gebrauchsanweisungen. Ist Ihr Überzug nicht abnehmbar, geraten Sie nicht in Panik. Sie können Ihre Autositze aus Stoff immer noch leicht reinigen. Lesen Sie hier wie:

  • Zuerst brauchen Sie einen kleinen Handstaubsauger, um den Staub, Schmutz und die Krümel zu entfernen. Falls Sie die Gewohnheit haben, Snacks in Ihrem Auto zu essen, ist das Staubsaugen bestimmt notwendig. Falls Sie keinen Handstaubsauger haben, können Sie Ihren normalen Staubsauger mit dem weichen Bürstenaufsatz verwenden, solange das Kabel Ihres Staubsaugers bis zu Ihrem Auto reicht.
  • Als nächstes sollten Sie die Flecken auf den Autopolstern in Angriff nehmen: die Kaffeeflecken, die auf dem Weg zur Arbeit entstanden sind oder auch die geschmolzene Schokolade auf dem Rücksitz von Ihren Kindern. Ein effektiver Weg ist es, einen guten Allzweckreiniger aufzutragen, wie Viss Kraft & Glanz Fettlöser, der auf Stoff benutzt werden kann. Sprühen Sie ihn einfach auf, wischen Sie das Material mit einem Microfasertuch ab und achten Sie vor allem auf eventuell befleckte oder verfärbte Bereiche. Beachten Sie die Gebrauchsanweisungen und Sicherheitshinweise des Reinigers.
  • Nun, da Ihre Autopolster wieder gut aussehen, ist es an der Zeit, dass es auch gut riecht. Lange Autoreisen können an der Reinlichkeit Ihres Autos zehren, und eine Kombination aus schwitzenden Körpern, alten Essenskrümeln und verschütteten Getränken kann schnell schlechte Gerüche erzeugen. Um diese zu bekämpfen, platzieren Sie eine Schüssel mit Backpulver über Nacht in Ihrem Auto und entfernen Sie sie am nächsten Morgen. Das Backpulver sollte den üblen Gestank einfach absorbieren.

Ledersitze reinigen

Ledersitze sehen gut aus und fühlen sich großartig an, aber brauchen etwas mehr Pflege bei der Reinigung als Autositze aus Stoff:

  • Genauso wie mit Autopolstern aus Stoff, beginnen Sie am besten damit, das Auto gründlich zu saugen. Das können Sie machen, indem Sie einen kleinen Handstaubsauger oder einen regulären Staubsauger, so lange er ein ausreichend langes Kabel hat, benutzen. Der einzige Unterschied in dieser Methode ist, dass Sie bei Leder darauf aufpassen sollten, dass Sie den weichen Bürstenaufsatz benutzen, um das Leder nicht zu schädigen.
  • Jetzt ist es Zeit, alle Flecken und Gerüche auf einmal in Angriff zu nehmen. Reguläre Seife kann Leder oft beschädigen, da es dem Material nicht erlaubt zu atmen, was zur Entstehung von trockenen und rissigen Stellen führen kann. Der Trick ist, ein sehr sanftes Waschmittel zu verwenden und dieses sehr gut mit Wasser zu verdünnen. Versuchen Sie, eine Mischung aus einem Teil Coral Wolle & Seide und acht Teilen Wasser. Geben Sie diese Mischung in eine Sprühflasche. Sprühen Sie die Lösung auf ein Microfasertuch und wischen Sie das Leder vorsichtig damit ab; wischen Sie mit der Maserung und nicht gegen sie. Übersättigen Sie das Material nicht und benutzen Sie so viel Reinigungslösung, sodass alle Flecken effektiv beseitigt werden. Beachten Sie die Gebrauchsanweisungen und Sicherheitshinweise des Waschmittels.
  • Wischen Sie mit einer sehr kleinen Menge an frischem Wasser nach, um jegliche Lösungsreste zu entfernen und erlauben Sie dem Ganzen an der Luft zu trocknen. Nehmen Sie eine erbsengroße Menge Feuchtigkeitscreme und reiben Sie sie vorsichtig in das Gewebe, nachdem das Leder vollkommen getrocknet ist. Das hilft dabei, das Leder zu pflegen und lässt es länger gesund aussehen.

Es ist nicht schwer ein Auto sauber zu halten

Nun, da Sie wissen wie Sie Autopolster reinigen können, gibt es keine Entschuldigung mehr dafür in einem Auto zu fahren, das schlecht riecht oder von Flecken überseht ist. Wie Sie sehen, ist das Reinigen von Ledersitzen und von Autositzen aus Stoff sehr schnell und einfach und es werden nur einige wenige Produkte benötigt, die leicht in lokalen Geschäften gefunden werden können. Für noch bessere Resultate fügen Sie das schnelle Aufräumen Ihres Autos zu Ihrem wöchentlichen Reinigungsplan hinzu. Die Müllentfernung und das regelmäßige Staubsaugen machen einen enormen Unterschied.

autositze reinigen
  • Reinigen Sie Ihr Auto mit Hilfe eines Handstaubsaugers.
  • Entfernen Sie Flecken mit Hilfe eines guten Allzweckreinigers, wie Viss Kraft & Glanz Fettlöser, der auf Stoff benutzt werden kann.
  • Geben Sie eine Schüssel mit Backpulver über Nacht in Ihr Auto, um schlechte Gerüche zu entfernen.
  • Benutzen Sie zur Reinigung von Ledersitzen ein sanftes Waschmittel und nur sehr wenig Wasser.
  • Ursprünglich veröffentlicht