Steinfußboden reinigen: So wird's gemacht

Steinfußböden müssen, je nach Beschaffenheit, artgerecht gereinigt werden. Lesen Sie hier, wie Sie Natursteinfliesen reinigen und andere Steinfliesen putzen.

Aktualisiert

natursteinfliesen reinigen

Steinfußböden sind elegant und bringen schlichte Schönheit in Ihr Zuhause. Um die Steinfliesen stets sauber und fleckenfrei zu halten, ist es allerdings wichtig, die richtigen Vorgehensweisen und Produkte zu deren Pflege zu verwenden. Lesen Sie hier, wie Sie am besten Steinboden-Fliesen reinigen und was Sie dabei beachten müssen.

Um Ihre Steinfliesen vor Kratzern zu bewahren, empfehlen wir Ihnen, groben Dreck, wie zum Beispiel Sandkörner, täglich zusammenzukehren. Kratzer laufen sich schneller in den Boden als gedacht und lassen diesen nach einiger Zeit stumpf und glanzlos aussehen.

Anleitung: Natursteinfliesen reinigen

Böden aus Steinfliesen lassen sich in der Regel relativ einfach reinigen, was auch ein Grund dafür ist, warum Steinfußböden immer beliebter werden. Für die meisten Standardsteinböden braucht man auch keine teuren Spezialreiniger, lediglich einen Allzweckreiniger und warmes Wasser. So können Sie Ihren Steinfußboden reinigen:

  • Entfernen Sie zuerst jeglichen losen Schmutz und Dreck mit einem Staubsauger oder einem Besen.
  • Geben Sie etwas Allesreiniger in einen Eimer mit warmem Wasser und wischen Sie den Boden damit ab.
  • Lassen Sie alles etwas einwirken und wischen Sie dann mit klarem Wasser nach, um das Reinigungsmittel komplett zu entfernen.
  • Vorsicht mit Essig und anderen säurehaltigen Mitteln; diese können den Naturflies angreifen.
steinfußboden reinigen

Um Natursteinböden resistenter gegen Schmutz und Flecken zu machen, sollten diese außerdem nach der Verlegung einer Imprägnierung unterzogen werden. Die Imprägnierung erleichtert es Ihnen gleichzeitig, den Steinboden zu reinigen, da sie die Saugfähigkeit des Steins verringert.

Weitere wichtige Tipps, um Steinzeugfliesen zu reinigen

Nicht alle Böden sind gleich geschaffen, daher sollten Sie unbedingt folgende Punkte beachten, wenn Sie Ihren Steinboden putzen:

  • Handelt es sich bei Ihren Steinboden-Fliesen um sehr kostbare Exemplare, wie zum Beispiel aus Marmor, sollten Sie unbedingt Spezialreiniger verwenden, die auf Ihre Fliesenart abgestimmt sind. Ansonsten riskieren Sie Beschädigungen des wertvollen Materials.
  • Bei Steinwand-Fliesen, wie Sie oft in Küche und Bad vorkommen, handelt es sich meist um keramische Fliesen, die sehr pflegeleicht sind. Zur Reinigung von Keramikfliesen eignet sich Essig hingegen hervorragend.
  • Weisen Ihre Keramikfliesen hartnäckigere Flecken auf, sprühen Sie gegebenenfalls einen effektiven Fleckenentferner (zum Beispiel von Viss) auf die Flecken. Folgen Sie immer der Packungsanleitung des Herstellers.
  • Vermeiden Sie kratzende Scheuermilch bei der Reinigung von Steinwand Fliesen.

Vorsicht: Tragen Sie beim Verwenden von Reinigungsprodukten stets Gummihandschuhe und achten Sie auf gute Durchlüftung während Sie Ihren Steinboden putzen.

Wie Sie sehen, ist Steinfliesen reinigen ein relativ leichtes Unterfangen. Wichtig ist es allerdings, zu wissen, welche Art von Putzmitteln sich für welche Fliesenart eignet. Mit unseren hilfreichen Tipps, wie Sie Steinzeugfliesen reinigen, sollte es Ihnen leichtfallen, Ihre Steinböden richtig zu reinigen.

  • Standard-Steinboden reinigen Sie einfach mit etwas Allzweckreiniger und warmem Wasser
  • Verwenden Sie keine säurehaltigen Putzmittel, um Natursteinfliesen zu reinigen
  • Kostbare Steinfliesen reinigen Sie am besten mit einem Spezialreiniger, der das wertvolle Material erhält und pflegt
  • Keramikfliesen in Küche und Bad sind nicht sehr empfindlich und können hervorragend mit Essig und Flächensprays behandelt werden
  • Ursprünglich veröffentlicht