Wie kann man Verfärbungen auf Plastik entfernen?

Vergilbtes, durchsichtiges Plastik zu reinigen ist keine leichte Aufgabe. Hausmittel, wie Sonnenlicht, Öl oder Backpulver, können jedoch Wunder bewirken!

Aktualisiert

Blaue Muffinform aus Silikon und rosa Plastikspatel

Aufbewahren, transportieren, frisch halten – Plastikbehälter und -dosen sind kaum aus dem Haushalt wegzudenken. Die Plastikcontainer von Tupperware & Co. eignen sich für vielerlei Dinge, haben jedoch eine Schwachstelle: Mit der Zeit verfärbt sich das Material der Behälter. Wie kann man verfärbtes Plastik entfärben und vergilbtes Plastik aufhellen? Wir haben zum Kunststoff reinigen Anleitungen erstellt – lesen Sie weiter für alles Wissenswerte zu diesem Thema!

Wenn Sie verfärbtes Plastik entfärben möchten, greifen Sie am besten auf einfache Hausmittel zurück. So lassen sich Rückstände auf Tupperdosen oft einfach mit Zitronensaft, Öl oder Backpulver entfernen. Mit der richtigen Handhabung können Sie die Flecken jedoch auch im Vorhinein vermeiden!

Hartnäckige Verfärbungen auf Plastik entfernen

Verfärbtes Plastik zu reinigen ist nicht immer eine leichte Aufgabe. Auch wenn Tupperdosen grundsätzlich sehr pflegeleicht und praktisch sind – mit der Zeit kann es passieren, dass weißer Kunststoff gelb geworden ist. Solche Verfärbungen entstehen durch farbintensive Lebensmittel, wie z.B. Tomaten- oder Paprikasaucen. Wenn man die Plastikdosen erhitzt, bzw. das Essen in einer Mikrowelle aufwärmt, setzen sich die Flecken dann im Material fest. Mit einfachen Mitteln, wie Wasser und Spülmittel, bekommt man die Rückstände nicht mehr weg. Selbst raue Schwämme oder Kratzer helfen oft nicht weiter.

So muss man bei hartnäckigen Rückständen zu härteren Maßnahmen greifen, um vergilbtes, durchsichtiges Plastik reinigen zu können. Zum Glück gibt es einige Hausmittel und geeignete Tricks, die bei diesem Vorhaben hilfreich sind.

Die besten Hausmittel, um Kunststoff-Flecken zu entfernen

Wenn man stark verfärbtes Plastik reinigen möchte, helfen meist schon äußerst simple Methoden. Es braucht nicht viel, um vergilbtes Plastik aufzuhellen und die besten Hausmittel hat man in der Regel sowieso in der Küche. Hier sind unsere drei besten Tipps, um erfolgreich auf dem Kunststoff Flecken entfernen zu können und vergilbtes, durchsichtiges Plastik zu reinigen:

  1. In die Sonne legen: Stellen Sie die verfärbte Tupperdose an einem hellen Sommertag für einige Stunden in die Sonne. Das grelle Sonnenlicht bleicht den Kunststoff aus und kann somit leichte Verfärbungen auf Plastik entfernen.
  2. Mit Speiseöl & Zitronensaft einreiben: Bei manchen Verfärbungen reicht bloßes Sonnenlicht leider nicht aus. Doch kann man mit Küchenpapier und Speiseöl recht einfach auch stärker verfärbtes Plastik entfärben. Reiben Sie die Dose gründlich ein, spülen sie aus und bearbeiten sie anschließend mit Zitronensaft, um die Kunststoffoberfläche zu neutralisieren. Geben Sie den Plastikbehälter anschließend in die Spülmaschine!
  3. Backpulver: Bei besonders hartnäckigen Flecken ist Backpulver das Hausmittel der Wahl. Befüllen Sie die Tupperdose mit heißem Wasser und mischen Sie Backpulver in das Wasser. Lassen Sie das Backpulver eine halbe Stunde einwirken und spülen den Behälter danach gründlich aus. Nach Bedarf kann man den Vorgang auch nochmal wiederholen!

Je nach Stärkegrad der Verfärbung sollten Sie mit einer der drei Methoden auch besonders hartnäckige Flecken entfernen können und den Kunststoff reinigen. Mit dieser Anleitung für die Fleckentfernung mit Hausmitteln schonen Sie zudem das Material Ihrer Plastikbehälter.

Vorbeugen verhindert das Schlimmste

Die nachhaltigste Methode gegen Verfärbungen von Plastikdosen ist allerdings die Vorbeuge. Befüllen Sie die Plastikdosen immer nur mit kalten Speisen, bzw. Lebensmitteln. Wärmen Sie das Essen außerdem nicht in den Tupperdosen auf, sondern in Schüsseln oder Tellern. So verhindern Sie, dass sich die kleinen Plastikporen öffnen und die Farbstoffe aufnehmen. Auf diesem Wege vermeiden Sie vorweg, verfärbtes Plastik reinigen zu müssen.

Falls Sie eine Suppe oder Sauce einfrieren möchten, können auch Gefrierbeutel herhalten. Jene können Sie anschließend in eine Dose legen und haben somit eine platzsparende und hygienische Methode, Ihre Lebensmittel schonend für das Plastik aufzubewahren.

  • Halten Sie Tupperware stets kühl und wärmen Sie Essen nicht in den Plastikbehältern auf, um Verfärbungen zu vermeiden
  • Greifen Sie auf schonende Hausmittel, wie Zitrone, Speiseöl oder Sonnenlicht, zurück, wenn weißer Kunststoff gelb geworden ist
  • Verwenden Sie Backpulver, um starke Verfärbungen zu entfernen
  • Ursprünglich veröffentlicht