Fenster putzen leicht gemacht

Nach dem Putzen immer Streifen auf den Fenstern? Mit Hilfe unserer Tipps putzt du Fenster spielend leicht und streifenfrei.

Aktualisiert

Offenes Fenster mit Gardinen

Die Sonne scheint und doch könnte es einem in einem Raum mit ungeputzten Fenstern beinahe so vorkommen, als würde die Welt im Dauernebel verschwinden. Wenn der Grauschleier auf den Fenstern über die eigentliche Wetterlage hinwegtäuscht, ist es eindeutig Zeit zum Fensterputzen.

Um streifenfreie, saubere Fenster zu bekommen, befolge diese einfachen Fensterputztipps.

Fenster reinigen ist einfach, wenn du das richtige Equipment und die richtige Strategie hast! Benutze ein Produkt, wie Viss Kraft & Glanz Glas & Flächen, um deine Fenster effektiv zu reinigen. Denke daran den Gebrauchsanweisungen des Fensterreinigers zu folgen und dich an die Sicherheitsempfehlungen zu halten, wenn du eine Leiter benutzt.

Verwendest du Waschpulver, Waschmittel Kapseln oder Flüssigwaschmittel um deine Kleidung zu waschen?

Ihr Fensterputzequipment

Für den Start Ihres Fensterputzes brauchst du:

  • Einen großen Behälter mit warmem Wasser.

Warmes Wasser hilft dabei, hartnäckigen Dreck, der sich mit kaltem Wasser nicht lösen würde, zu entfernen. Zu heißes Wasser könnte die Fenster hingegen schädigen, wenn es draußen besonders kalt ist.

  • Handtuch.
  • Putzschwamm.
  • Fensterputzmittel.

Um den Fensterputz zu erleichtern und um hartnäckigen Flecken Herr zu werden, ist ein gutes Fensterputzmittel besonders wichtig. Ein geeignetes Putzmittel wäre zum Beispiel Viss Kraft & Glanz Glas & Flächen. Dies einfach auf die zu putzende Oberfläche sprühen und dann mit einem trockenen Tuch nachwischen. Beachte die Gebrauchsanweisungen und Sicherheitshinweise des Putzmittels.

  • Putzlappen.

Alte, gut gewaschene Baumwollshirts oder Stoffwindeln sind besonders gut zum Polieren von Fenstern geeignet. Achte auf jeden Fall darauf, dass die Lappen, die du verwendest, weich genug sind und deine Fenster nicht zerkratzen.

Wenn möglich, putze deine Fenster nicht in direktem Sonnenlicht. Denn auch wenn dir gerade dabei der Grauschleier besonders auffällt, kann es durch das schnelle Trockenen des Wassers im Sonnenlicht zur Streifenbildung kommen.

Anleitung zum streifenfreien Fensterputzen

  1. Lege das Handtuch auf den Boden unter dem Fenster, um den Boden vor herunterrinnendem Wasser zu schützen.
  2. Tauche den Putzschwamm in warmes Wasser und entferne damit den gröbsten Schmutz. Du kannst das Wasser mit einem Reinigungsmittel vermischen, um dem Dreck noch besser Herr zu werden. Achte aber darauf, dass das Mittel, das du verwendest, für Fenster geeignet ist.
  3. Sprühe Fensterputzmittel auf das Fenster und wische mit einem trockenen Tuch nach.
  4. Wische das übriggebliebene Wasser und Putzmittel auf dem Boden mit einem sauberen Putzlappen auf.
  5. Wiederhole das Ganze auf der anderen Seite des Fensters.

Dein Fenster ist nun streifenfrei sauber, doch dein Fensterrahmen hat bessere Zeiten gesehen? Hier kannst du nachlesen, wie du das in wenigen Schritten ändern kannst.

streifenfreies fensterputzen
  • Ein großer Eimer mit warmem Wasser.
  • Handtuch.
  • Putzschwamm.
  • Gummiwischer.
  • Fensterputzmittel, zum Beispiel Viss Kraft & Glanz Glas & Flächen.
  • Putzlappen.
  • Ursprünglich veröffentlicht