So reinigst du deinen Toaster und hältst ihn sauber

Lies unsere 3 wichtigsten Tipps für einen sauberen Toaster.

Aktualisiert

blauer Toaster mit zwei Scheiben Brot

Wer liebt nicht ein frisch getoastetes Brot oder Brötchen zum sonntäglichen Frühstück? Ein Toaster gehört für viele Haushalte zur Grundausstattung und ist regelmäßig, bei manchen sogar täglich, im Einsatz. Den Toaster reinigen und säubern sollte deshalb zur häuslichen Routine gehören. Da es sich beim Toaster um ein elektrisches Gerät handelt, ist bei der Reinigung einige Vorsicht geboten und auch sonst solltest du ein paar Dinge beachten, damit dein Toaster sauber und funktionstüchtig bleibt. Team Cleanipedia fasst das Wichtigste zum Thema Toaster Reinigen für dich zusammen.

Hast du einen Toasteraufsatz zum Toasten von Brötchen? Zum Reinigen nimmst du den Aufsatz ab und wäschst ihn mit Wasser und Spülmittel. Hartnäckige Flecken kannst du mit einer Paste aus Natron und Wasser behandeln: auftragen und anschließend mit Wasser abspülen.

1. Ein paar Tipps zum richtigen Gebrauch deines Toasters

Der Hauptzweck eines Toasters ist, Brot oder Brötchen zu toasten. Doch in den Toaster passt noch so einiges anderes, was aufgewärmt werden kann, vom Schnitzel und Fischstäbchen bis zum Kartoffelpuffer, belegten Toastie oder Waffeln. Solche Lebensmittel hinterlassen jedoch an den Heizstäben Fettflecken, die du anschließend nur noch schwer wieder entfernen kannst. In einen Toaster gehören deshalb wirklich nur Lebensmittel, die dafür geeignet sind, und das sind nun einmal Brot und Brötchen. Sollte dir nach getoastetem Sandwich sein, dann schau dich lieber nach einem geeigneten Sandwichmaker um.

Lies hier unsere Tipps, wie du dein Waffeleisen wieder sauber bekommst.

2. So entfernst du Krümel aus dem Toaster

Beim Toasten fallen viele Brotkrümel an. Die meisten modernen Toaster haben deshalb eine Krümelschublade, die du einfach herausnehmen und säubern kannst. Die angesammelten Krümel zunächst ausschütten, am besten in den Biomüll, und die Schublade anschließend feucht mit einem Lappen und etwas Spülmittel, wie dem von Seventh Generation, auswischen. Vor dem Einsetzen unbedingt darauf achten, dass die Krümelschublade vollständig trocken ist. Falls dein Toaster keine Krümelschublade hat oder um Restkrümel zu entfernen, kehrst du den Toaster auf den Kopf und schüttest ihn vorsichtig über dem Mülleimer aus. Ziehe dafür aus Sicherheitsgründen den Netzstecker. Um wirklich alle Krümel aus dem Inneren des Toasters zu bekommen, kannst du ihn innen mit einem feinen Pinsel, wie z. B. einem Backpinsel, abpinseln und anschließend die gelockerten Krümel ausschütten wie oben beschrieben. Achte auch hier darauf, den Toaster vom Netz zu nehmen.

3. So reinigst du Toaster aus Edelstahl oder Kunststoff

Das Innere eines Toasters solltest du auf keinen Fall feucht reinigen. Anders sieht es mit der äußeren Hülle aus. Die kannst du feucht abwischen und dabei Fingerabdrücke, Schmutz und Fettspritzer, die in deiner Küche eventuell auch auf dem Toaster landen, entfernen. Nimm dazu einfach ein Mikrofasertuch, feuchte es an, gib etwas Spülmittel darauf und wische damit außen über den Toaster. Auch hier unbedingt den Toaster vorher vom Stromnetz trennen. Anschließend wischst du mit einem trockenen Mikrofasertuch nach und polierst dabei. Das sollte selbst einen Toaster aus Edelstahl wieder zum Glänzen bringen. Auf keinen Fall solltest du zum Reinigen deines Toasters auf Putzmittel zurückgreifen, die nicht in die Nähe von Lebensmitteln gelangen sollen, wie z. B. Scheuermilch. Hast du mit stärkeren Verschmutzungen zu kämpfen, die du mit Wasser und Spülmittel allein nicht entfernen kannst, dann haben wir folgenden Tipp: Löse 2-3 EL Natron in Wasser auf und stelle daraus eine cremige Paste her. Diese verteilst du auf den hartnäckigen Flecken, lässt sie kurz einwirken und wischst sie anschließend mit einem feuchten sauberen Lappen ab. Jetzt sollte dein Toaster wieder wie neu strahlen.

Lies weitere Tipps zum Reinigen von Mikrowelle, Toaster und anderen Haushaltsgeräten.

Ursprünglich veröffentlicht