bettdecken waschen
Wäsche

Bettzeugpflege: Kissen und Bettdecken waschen

Wie Sie Bettdecken und Kissen waschen und was Sie beachten sollten, wenn Sie Daunendecken waschen, erfahren Sie hier in unserem praktischen Ratgeber.

Wir alle schlafen in sauberem, frischem Bettzeug am besten. Das liegt unter anderem daran, dass sich, wenn Sie Ihr Bettzeug nicht regelmäßig waschen, Milben ansammeln können, die von toten Hautzellen leben. Dies kann zu einer Hausstauballergie führen. Und wenn diese nicht behandelt wird, kann sie sich in Asthma verwandeln. Wenn Sie also Ihre Bettdecken, Bezüge und Kissen waschen, ist dies nicht nur für einen guten Schlaf, sondern auch für Ihre Gesundheit von Vorteil.

Bettdecken waschen 

Es ist kinderleicht, Decken und Bettwäsche zu waschen – Sie brauchen lediglich ein gutes Waschmittel, Weichspüler und natürlich Ihre Waschmaschine. Decken werden genauso gewaschen wie Kleidung, allerdings sollte man einige Dinge bedenken:

  • Sortieren Sie Ihre Wäsche bevor Sie Bettdecken waschen

Obwohl es etwas mehr Zeit kostet, lohnt es sich, die Wäsche vor dem Waschen zu sortieren, bevor Sie Decken waschen. Im Idealfall sollten Kleidung und Bettzeug separat gewaschen werden, weshalb es sinnvoll ist, sie in zwei Haufen aufzuteilen. Meist sind Bettdecken so groß, dass es Sinn macht, sie einzeln zu waschen. Wenn Decken zusammen mit Kleidung gewaschen werden, kann die Waschmaschinenladung zu schwer werden, was die Sensoren und den Schleudergang beeinträchtigen kann. Kleine Kleidungsstücke wie Unterwäsche können sich außerdem in der Decke verfangen und so kein Wasser oder Waschmittel abbekommen.

  • Beachten Sie das Pflegeetikett

Lesen Sie immer das Pflegeetikett, bevor sie Decken waschen und achten Sie insbesondere auf die Temperaturangaben für die Wäsche. Sie sollten die Decke auf der höchsten Temperatur waschen, die das Pflegeetikett empfiehlt, um potentielle Keime, Bakterien und Milben sowie deren Ausscheidungen abzutöten. Wenn Ihre Waschmaschine einen Hygiene-Waschgang hat, empfiehlt es sich, diesen für Bettdecken zu nutzen.

  • Verwenden Sie Waschmittel und Weichspüler

Ein hochwertiges Waschmittel und ein guter Weichspüler sind für Bettdecken besonders wichtig. Während das Waschmittel Flecken, Verschmutzungen und unangenehme Gerüche entfernt, hinterlässt der Weichspüler eine glatte, seidige Schicht auf der Bettdecke, die selbst alte Bettdecken wieder weich und gemütlich macht. Lesen Sie immer die Gebrauchsanweisung auf dem Produktetikett, um sich zu vergewissern, dass die Produkte für Sie geeignet sind.

Daunenkissen und Daunendecken waschen

Während es ganz einfach ist, normale Bettdecken zu waschen, müssen Sie etwas mehr Zeit investieren, wenn Sie Daunenkissen und Daunendecken waschen wollen. Befolgen Sie die folgenden, einfachen Schritte, damit Ihr Daunenbettzeug wieder flauschig wird und frisch riecht:

  • Bevor Sie Daunendecken und –Kissen waschen, überprüfen Sie sie auf Risse oder Stellen, die durchgewetzt erscheinen und demnächst reißen könnten. Wenn ein Riss entsteht, können Federn entweichen und das Schleudern der Maschine kann zu Rissen in bereits dünnen Stellen führen. Wenn Sie einen Riss finden, stopfen Sie diesen mit Nadel und Faden.
  • Legen Sie die Daunendecke oder Daunenkissen in die Waschmaschine und verwenden Sie ein mildes Waschmittel. In der Regel sind Frontlader besser geeignet als Toplader, denn obwohl diese oft mehr Platz bieten, haben sie ein Rührgerät in der Mitte, was für das Waschen von großen Bettdecken problematisch sein kann. Wenn Sie keinen Frontlader haben, versuchen Sie es in einem Waschsalon in Ihrer Nähe. Es kann sinnvoll sein, zweimal zu schleudern, wenn man Daunenbettzeug wäscht, um so viel Wasser wie möglich vor dem Trocknen herauszuschleudern.
  • Durch die Größe und das hohe Gewicht von Daunenkissen und Daunendecken brauchen diese oft sehr lang um zu trocknen. Wenn sie jedoch zu lange feucht bleiben, können sich Schimmelpilze zwischen den Federn entwickeln, was Ihre Gesundheit beeinträchtigen kann. Deshalb ist es wichtig, das Daunenbettzeug möglichst mit einem Trockner zu trocknen. Lassen Sie sie so lange im Trockner, bis sie sich außen fast trocken anfühlen und lassen Sie sie dann an der Luft trocknen. Im Idealfall sollte Ihre Daunendecke innerhalb von 12 Stunden nach dem Trocknen im Trockner komplett getrocknet sein. Wird diese Zeitspanne überschritten, kann sich Schimmel bilden

Wir empfehlen


Bettzeug zu waschen ist genauso einfach wie Kleidung zu waschen. Verwenden Sie ein hochwertiges Waschmittel wie Coral Universal+, damit Ihr Bettzeug sauber wird und weich bleibt, und lesen Sie die Pflegehinweise auf dem Produktetikett, um die bestmöglichsten Ergebnisse zu erzielen.

Wichtige Tipps:

  1. Wenn Sie wissen, wie Sie Ihre Kleidung waschen, können Sie auch Ihre Decken waschen, denn beide Vorgänge sind identisch. Denken Sie lediglich daran, die Waschmaschine nicht zu überladen.
  2. Wenn Sie Daunenkissen und Daunendecken waschen, können Sie ebenfalls die Waschmaschine benutzen. Verwenden Sie ein mildes Waschmittel und waschen Sie Daunenartikel nicht zusammen mit Kleidung, um zu verhindern, dass Reißverschlüsse oder Nieten das Bettzeug während des Waschens beschädigen.
  3. Verwenden Sie einen Wäschetrockner, um Bettdecken und Kissen zu trocknen. Wenn Sie an der Luft getrocknet werden, dauert es sehr lange, bis sie trocknen, wodurch sich Schimmelpilze bilden können.