Textilpflege: Dessous waschen

Schöne Dessous müssen gepflegt und richtig gewaschen werden. Was Sie tun und lassen sollten, wenn Sie Dessous waschen, erfahren Sie in diesem Ratgeber.

Aktualisiert 16. Oktober 2018

Die Methode, mit der Sie Ihre Dessous waschen, kann die Lebensdauer und das Aussehen Ihrer Unterwäsche enorm beeinflussen. Egal, ob Sie gerne teure, schöne Dessous kaufen oder Ihre vorhandene Unterwäsche so lange wie möglich tragen wollen, es ist wichtig, dass Sie wissen, wie Sie Unterwäsche waschen und pflegen sollten.

Ihren Dessous beim Waschen spezielle Aufmerksamkeit zu widmen kann sich nach viel Mühe anhören, muss es aber nicht sein. Dieser Ratgeber erklärt, was Sie beachten sollten, wenn Sie feine Unterwäsche waschen. Welche dieser Ratschläge Sie sich zu Herzen nehmen und in Ihr Wäsche-Regime integrieren, ist natürlich ganz Ihnen überlassen. Sie werden sehen, dass ein paar einfache Tricks ganz schnell zur Routine werden können und Ihren Dessous gut tun werden!

Niemand hat gerne verformte, zerlöcherte Dessous! Damit es keine unangenehmen Überraschungen gibt, wenn Sie Ihre Unterwäsche waschen, verwenden Sie ein mildes Waschmittel wie Coral Wolle & Seide, das speziell für empfindliche Stoffe entwickelt wurde. Wenn Sie Ihre Dessous per Hand waschen, wringen oder zerknautschen Sie sie hinterher nicht, um sie zu trocknen. Drücken Sie das überschüssige Wasser stattdessen sanft aus dem Stoff heraus, um Schäden zu vermeiden.

Dessous waschen – per Hand

Die Pflegeetiketten der meisten Dessous empfehlen die Handwäsche, da dies die beste Garantie dafür ist, dass sie lange gut aussehen. Verwenden Sie ein Waschmittel, das sowohl für Handwäsche als auch für empfindliche Stoffe geeignet ist. Reguläre Waschmittel sollten niemals für BHs oder Höschen verwendet werden. Denken Sie daran, die Anwendungshinweise des Herstellers zu befolgen und das Waschmittel zuerst verdünnt auf einer unauffälligen Stelle zu testen, wenn Sie es zum ersten Mal verwenden.

Waschen Sie schwarze Dessous und weiße Dessous immer getrennt und waschen Sie möglichst nur gleiche Farben zusammen. Wenn Sie Bedenken haben, dass Ihre neue Unterwäsche abfärben könnte, waschen Sie sie einzeln. Weichen Sie Ihre Unterwäsche in einem sauberen Waschbecken in kaltem bis lauwarmem Wasser mit etwas Waschmittel ein. Überprüfen Sie die Waschsymbole auf dem Pflegeetikett, da einige Stoffe nur kalt gewaschen werden dürfen und waschen Sie Dessous niemals über 30° C.

Rubbeln ist nicht immer notwendig, wenn Sie Dessous waschen, und sollte weitestgehend vermieden werden. Sie können Ihre Unterwäsche jedoch regelmäßig hinunterdrücken und hochsteigen lassen, während sie einweicht, damit sich Schmutz lösen kann. Denken Sie daran, dass auch die Bügel der BHs einweichen sollten. Anders als bei der normalen Handwäsche, sollten Sie Ihre Unterwäsche nicht zu lange einweichen lassen. Eine Stunde sollte für Dessous vollkommen ausreichen.

Spülen Sie die Unterwäsche anschließend mit kaltem Wasser aus. Wenn sie nicht vollständig sauber ist, wiederholen Sie das Einweichen und Ausspülen, bis Sie mit dem Ergebnis zufrieden sind.

Dessous waschen

Obwohl es nicht ideal ist, kommt man, wenn man unter Zeitdruck steht, oft nicht drum herum, Dessous in der Waschmaschine zu waschen. Hier sind ein paar Tipps, wie Sie Ihre Unterwäsche am besten in der Maschine waschen können:

  1. Überprüfen Sie das Pflegeetikett Ihrer Dessous, um sicherzustellen, dass sie in der Maschine gewaschen werden können.
  2. Waschen Sie schwarze Unterwäsche und weiße Unterwäsche Ihre Dessous sollten Sie außerdem nicht mit anderen Kleidungsstücken, insbesondere nicht mit schweren Handtüchern und ähnlichem, waschen.
  3. Verwenden Sie immer ein speziell für empfindliche Stoffe entwickeltes Waschmittel.
  4. Stellen Sie die Waschmaschine auf „kalt“ und niemals über 30° C und wählen Sie einen Kurzwaschgang, wenn Sie Ihre Dessous waschen. Die „Wolle & Seide“ oder „Handwäsche“-Programme sind normalerweise gut geeignet.
  5. Kaufen Sie ein Wäschenetz, das Ihre Dessous in der Waschmaschine schützt. Dadurch können Sie verhindern, dass sich Ihre Unterwäsche in der Waschmaschine verformt oder Laufmaschen entstehen.
  6. Wenn Sie Ihre Dessous in der Waschmaschine waschen müssen, sollten Sie beim Trocknen besonders Acht geben. Nehmen Sie sie nach dem Waschen aus der Maschine und bringen Sie sie wieder in Form. Legen Sie sie lieber flach auf einem sauberen Handtuch aus, um sie zu trocknen, anstatt sie aufzuhängen, da dies zu Druckstellen und Verformungen führen kann.
  7. Nehmen Sie Ihre Dessous immer sofort aus der Waschmaschine, sobald der Waschgang beendet ist. Waschen Sie sie also nicht, wenn Sie aus dem Haus gehen und wissen, dass sie nicht rechtzeitig zurück sein werden.
  8. Trocknen Sie Ihre Dessous niemals im Trockner, da die hohen Temperaturen dazu führen können, dass sie einlaufen oder sich verformen.
Ursprünglich veröffentlicht 11. Oktober 2018