oelflecken entfernen
Wäsche

Ölflecken entfernen – so wird Ihre Kleidung wieder sauber

Wie bekommt man Öl- & Fettflecken aus Kleidung? Mit den folgenden Hausmitteln können Sie einfach & schnell Ölflecken entfernen. Top Tipp: Geschirrspülmittel

Öl- und Fettflecken bekommt man leicht, kann sie aber glücklicherweise auch einfach wieder entfernen. Diese Anleitung erläutert Schritt für Schritt, wie Sie Öl- und Fettflecken aus normaler Alltagskleidung oder empfindlichen Kleidungsstücken entfernen können, ergänzt durch ein paar generelle Tipps zu Hausmitteln und handelsüblichen Produkten.

 

Ölflecken aus Kleidung entfernen: allgemeine Tipps

  • Schnell handeln. Um Ölflecken aus Kleidung bekommen zu können, sollten Sie schnell handeln. Je früher man den Fleck behandelt, desto besser lässt er sich entfernen. Selbst ein paar Stunden können sehr viel ausmachen. Und wenn ein Fleck erst einmal mehrere Tage alt ist, wird man ihn vielleicht nie mehr los.
  • Pflegeetikett lesen. Bevor Sie irgendwelche Maßnahmen ergreifen, lesen Sie das Pflegeetikett des Textil. Heißes Wasser ist zum Entfernen von Öl- und Fettflecken im Prinzip am besten, aber natürlich nur, wenn der Stoff die Temperatur verträgt.
  • Kleidung mit Rückständen von Öl- oder Fettflecken nie im Trockner trocknen. Durch die hohe Temperatur im Trockner setzt sich ein Öl- oder Fettfleck dauerhaft im Gewebe fest. Prüfen Sie Ihre Kleidung also genau auf Rückstände von Öl- oder Fettflecken, bevor Sie diese im Trockner trocknen.
  • Fleck behutsam abtupfen, um überschüssiges Öl oder Fett zu entfernen. Drücken Sie ein Stoff- oder Küchentuch oder ein Wattestäbchen von beiden Stoffseiten vorsichtig gegen das Textil. Reiben Sie nicht auf dem Fleck herum. Es kommt nur darauf an, so viel von dem Fett oder Öl wie möglich aufzusaugen.

 

Öl aus Kleidung bekommen

Für unempfindliche Alltagskleidung gibt es eine Reihe einfacher handelsüblicher und Hausmittel zum Entfernen von Öl- und Fettflecken.

  • Waschmittel enthalten spezielle Wirkstoffe gegen Öl- und Fettflecken. Behandeln Sie den Fleck mit dem Waschmittel vor. Lesen Sie aber immer zuerst die Anwendungshinweise zum Produkt sowie das Pflegeetikett im Textil! Lassen Sie das Textil mindestens 30 Minuten einweichen und betupfen Sie den Fleck dann vorsichtig unter fließend heißem Wasser. Waschen Sie das Textil anschließend in der Maschine, wie auf dem Pflegeetikett angegeben.
  • Geschirrspülmittel wirkt speziell gegen Öl und Fett auf schmutzigem Geschirr und wird daher von vielen Leuten auch zur Behandlung von Öl- und Fettflecken auf Kleidung empfohlen. Lösen Sie etwas Geschirrspülmittel in heißem Wasser. Geben Sie die Lösung auf den Fleck und arbeiten Sie sie mit einer alten, aber sauberen Zahnbürste in kreisenden Bewegungen behutsam in den Fleck ein.
  • Anschließend spülen Sie mit heißem Wasser nach. Ist der Fleck immer noch zu sehen, wiederholen Sie den Vorgang.
  • Wenn von dem Fleck nichts mehr zu erkennen ist, waschen Sie das Kleidungsstück in der Waschmaschine bei der höchstmöglichen Temperatur. Beachten Sie das Pflegeetikett!

Öl- und Fettflecken aus empfindlicher Kleidung entfernen

Empfindliche Stoffe können Schaden nehmen, wenn Sie an Flecken herumreiben. Aber auch für empfindliche Kleidung gibt es eine Reihe nützlicher Tipps.

  • Einige Waschmittel sind für empfindliche Gewebe geeignet. Lesen Sie die Anwendungshinweise auf der Packung.
  • Eine weitere Erfolg versprechende Methode besteht darin, den Fleck vollständig mit Talkum- oder Babypuder oder mit Speisestärke zu bedecken.
  • Lassen Sie das Kleidungsstück dann einige Stunden oder über Nacht in warmer Umgebung liegen. Durch die Wärme kann das Puder bzw. die Stärke das Fett oder Öl aus dem Stoff aufnehmen.
  • Bürsten Sie Puder oder Stärke danach ab. Ist der Fleck noch zu sehen, wiederholen Sie den Vorgang.
  • Waschen Sie das Kleidungsstück anschließend, wie auf dem Pflegeetikett angegeben.

 

Ölflecken von Kleidung entfernen, die nur chemisch gereinigt werden darf

Darf das Kleidungsstück nur chemisch gereinigt werden, bringen Sie es umgehend in eine Reinigung. Behandeln Sie den Fleck zuvor wie oben erläutert mit einer absorptionsfähigen Substanz (Talkum- oder Babypuder oder Speisestärke). Damit erleichtern Sie der Reinigung die Arbeit – oder der Fleck verschwindet sogar ganz und erspart Ihnen die chemische Reinigung.

Anhand der oben genannten Tipps sollten Sie keine Probleme haben, Öl- und Fettflecken nach einem kleinen Missgeschick zu entfernen, so dass Ihre Kleidung auch ohne aufwendige Maßnahmen immer frisch und sauber aussieht.

Top-Tipp


Wenn beim Kochen Öl- oder Fettflecken auf Hemd oder Bluse geraten, ist das nicht schlimm – sie lassen sich mit Wasch- oder Geschirrspülmittel relativ leicht entfernen!