Was bedeuten die Waschsymbole auf den Pflegeetiketten?

Ist dein Lieblingspulli schon mal eingegangen, weil du nicht die Pflegesymbole beachtet hast? Hier erfährst du, was du über Waschsymbole wissen musst.

Aktualisiert

waschsymbole kleideretikett

Das kennst du bestimmt: Du ziehst dein Lieblingsstück aus der Waschmaschine und musst feststellen, dass es nicht nur eingelaufen, sondern auch noch ganz filzig, ausgebleicht und löchrig ist! Wie ärgerlich! Hättest du doch nur besser auf das Pflegeetikett geachtet! Hier erfährst du alles, was du über Waschsymbole wissen musst.

Das Handwaschsymbol findest du auf vielen empfindlichen Materialien, wie Wolle oder Seide. Solche Kleidungsstücke müssen mit speziellen Waschmitteln per Hand gewaschen werden. Am besten eignen sich Feinwaschmittel oder enzymfreie Produkte ohne Bleichmittel und optische Aufheller. Die Marke Coral z.B. bietet hierbei einige geeignete Waschmittel an. Beachte jedoch vor der Anwendung das Pflegeetikett!

Waschsymbole: Grundsätzliche Pflegehinweise auf Pflegeetiketten

Waschen
  • Ein mit Wasser gefüllter Waschzuber zeigt dir die Temperatur bzw. Waschmaschineneinstellung an, die du bei diesem Kleidungsstück wählen solltest.
Waschen 30° C
  • Innerhalb dieses Symbols findest du eine Temperaturangabe in Grad Celsius (30°, 40°, 60°, 90°).
Schonwaschgang
  • Ist der Waschzuber mit einem Unterstrich versehen, so bedeutet dies „Schonwaschgang“. Besonderes waschen von Fein- und Wollwäsche; Füllmenge wird um ein Drittel reduziert.
Spezial-Schonwaschgang
  • Ist der Waschzuber mit zwei Unterstrichen versehen, so bedeutet dies „Spezial-Schonwaschgang“. Hierbei handelt es sich um delikate Stoffe, wie Wolle, Seide oder sonstige Gewebe, die durch grobes Waschen beschädigt werden könnten (z.B. paillettenbesetzte Blusen, Feinstrumpfhosen oder Lycra).
Handwäsche
  • Ist auf dem Symbol mit dem Waschzuber eine Hand zu sehen, so handelt es sich um Handwäsche. Handwäsche darf nicht in der Waschmaschine gewaschen werden. Fülle eine Schüssel oder das Waschbecken mit Wasser und gib etwas Waschmittel (Feinwaschmittel) hinzu. Waschpulver muss sich komplett auflösen; Flüssigwaschmittel einfach ein wenig verteilen. Lege dir dein Wäschestück in die Lauge, achte darauf, dass es möglichst komplett mit Wasser bedeckt ist und lass es ein paar Minuten einweichen. Spüle das Kleidungsstück anschließend sorgfältig aus, bis alle Waschmittelreste entfernt sind. Prüfe, ob dein Waschmittel für Handwäsche geeignet ist. Handwaschmittel sind milder und schützen Kleidung und Haut.
Nicht waschen
  • Ist der Waschzuber durchgekreuzt, so bedeutet dies, dass das Kleidungsstück nicht mit Wasser gewaschen werden darf. Falls ein Stück nicht gewaschen werden darf, so musst du es in die chemische Reinigung geben. Weitere Informationen findest du im Abschnitt “chemische Reinigung” weiter unten.

Symbole zur Verwendung von Bleichmitteln

  • Das nächste Symbol auf dem Pflegeetikett ist ein Dreieck. Es zeigt dir, ob und wie du das Kleidungsstück bleichen kannst.
Bleichmittel
  • Ein Dreieck ohne weitere Zeichen in seinem Innern bedeutet, dass du bei Bedarf jede Art von Bleichmittel verwenden kannst.
Chlorfreie Bleichmittel
  • Ein Dreieck mit zwei diagonalen Linien bedeutet, dass du nur chlofreie Bleichmittel verwenden darfst. Prüfe, ob dein Bleichmittel Chlor enthält.
nicht bleichen
  • Ein farblich vollständig ausgefülltes und durchgekreuztes Dreieck bedeutet, dass du auf keinen Fall ein Bleichmittel verwenden sollst.

Trocknersymbole

darf in trockner
  • Ein Quadrat mit einem Kreis in der Mitte ist ein Trocknersymbol.
Trockner heiß
  • Die Anzahl der Punkte im Innern des Symbols zeigt die Temperaturbereiche sowie alle sonstigen Einstellungen für das Trocknen im Wäschetrockner an. Zwei Punkte bedeuten, dass die Wäsche bei hoher Temperatur getrocknet werden kann und ein Punkt auf Niedrigtemperatur.
Nicht im Trockner trocknen
  • Wenn ein Kleidungsstück das Symbol “Nicht im Trockner trocknen” enthält – gekennzeichnet durch ein durchgekreuztes Trocknersymbol – darfst du es auf keinen Fall im Trockner trocknen, sondern nur an der Luft, z. B. auf einer Wäscheleine oder einem Wäscheständer.

Bügelsymbole auf Pflegeetiketten

Bügeleisen
  • Das Bügelsymbol ist durch die Abbildung eines Bügeleisens leicht zu erkennen.
buegeln bei heisser temperatur
  • Bügelsymbole verwenden ebenfalls das Punktesystem, um dir die richtige Pflege- und Temperatureinstellung anzuzeigen: drei Punkte bedeuten, dass du das Bügeleisen auf “heiß” stellen kannst (165-220°C).
Bügeln Mittel
  • Zwei Punkte auf “Mittel,” (130-165°C).
Bügeln Niedrig
  • Und ein Punkt auf “Niedrig” (80-105°C).

Chemische Reinigung

Chemische Reinigung
  • Das Symbol für die chemische Reinigung ist ein Kreis.
per schwerbenzin leichtbenzin

Bei Kennzeichnung mit einem „P“ im Kreis darf Per, Schwer- & Leichtbenzin verwendet werden.

Nur chemisch reinigen
  • Ein „F“ im Kreis bedeutet, dass das Kleidungsstück mit Schwerbenzin gereinigt werden sollte.
Nicht chemisch reinigen
  • Ein durchgestrichener Kreis bedeutet, dass das Kleidungsstück auf keinen Fall chemisch gereinigt werden darf!

So einfach ist das! Wenn du diese Hinweise beachtest, wird dein Lieblingsstück nie wieder einlaufen!

Jetzt wo du weißt, wie man die Symbole richtig deutet, geht es ans Sortieren. Wie du Wäsche vor dem Waschen richtig sortieren kannst, kannst du hier nachlesen.

Ursprünglich veröffentlicht