Skip to content
wachs entfernen
Wäsche

Wachs entfernen – so wird Ihre Kleidung wieder sauber

Schnell ist ein Missgeschick passiert und Wachs auf der Kleidung gelandet. Mit folgenden einfachen Schritten können Sie Wachs entfernen.

Ob ein Kindergeburtstag oder ein festliches Essen im Kreis der Familie – wo es etwas zu feiern gibt, sind oft Kerzen im Spiel. Und schon geschieht ein Missgeschick und Kerzenwachs landet dort, wo es nicht hingehört. Mit folgenden einfachen Schritten können Sie Wachs aus Kleidung entfernen.

4 – Einweichen

Mit der im vorherigen Schritt beschriebenen Bügeltechnik lässt sich das gesamte Wachs aus dem Gewebe lösen. Bei farbigem Wachs jedoch bleibt mit größter Sicherheit ein Fleck im Textil zurück. Weichen Sie es daher mehrere Stunden lang in einer Schüssel mit Wasser und einem Fleckentferner auf Sauerstoffbasis ein. Dadurch sollten sich die letzten Farbspuren aus dem Gewebe lösen. Oder tragen Sie etwas Flüssigwaschmittel als Fleckentferner unverdünnt auf den Fleck auf.

5 – Waschen

Zum Schluss waschen Sie das Textil – entweder in der Waschmaschine oder von Hand, je nach Pflegeanleitung auf dem Kleidungsstück. Damit sollte der Wachsfleck endgültig Vergangenheit sein!

Handelt es sich bei dem betroffenen Textil aber um besonders empfindliches Gewebe, sollten Sie es vielleicht eher in eine Spezialreinigung bringen. Sie wissen, wie man Kerzenwachs aus Kleidung entfernen kann, ohne die Textilien zu beschädigen.

Top-Tipp


Lesen Sie immer erst das Pflegeetikett, bevor Sie Wachs aus Textilien entfernen. Manche Textilien müssen von Fachleuten in einem Reinigungsgeschäft behandelt werden.

Wachsflecken in fünf Schritten entfernen

1 – Abwarten

Der erste Schritt heißt abwarten und nichts tun – zumindest, bis das Wachs trocken ist. Wenn man versucht, Wachs zu entfernen, bevor es getrocknet ist, verschlimmert man allenfalls das Problem: Man vergrößert den Fleck und verbrennt sich womöglich auch noch am heißen Wachs. Lassen Sie das Wachs also erst einmal trocknen.

2 – Den Wachsfleck abkratzen

Damit Sie das Kerzenwachs entfernen können, versuchen Sie als nächsten Schritt, so viel wie möglich von dem harten Wachs abzukratzen. Nehmen Sie ein Messer zur Hand, das scharf genug ist, um gegen das Wachs anzukommen, aber nicht so scharf, dass es das Gewebe schädigt. Seien Sie im jedem Falle vorsichtig beim Umgang mit Messern. Probieren Sie es sehr vorsichtig an einer unauffälligen Stelle aus. Entfernen Sie so viel wie möglich von dem harten Wachs. Im Idealfall sollte nur das gänzlich ins Gewebe eingezogene Wachs übrig bleiben.

3 – Das Wachs erweichen

Erwärmen Sie das Wachs nun wieder (auch wenn es wie ein Widerspruch zum ersten Schritt erscheint). Legen Sie ein Hand- oder Geschirrtuch unter die Stelle mit dem Wachsfleck und zwei Küchentücher darüber. Stellen Sie ein Bügeleisen auf die niedrige bis mittlere Stufe und bügeln Sie über den Fleck. Dadurch erwärmt sich das Wachs, schmilzt, löst sich aus dem Gewebe und wird von den Küchentüchern aufgesogen. Wenn sich die Küchentücher über der betroffenen Stelle mit Wachs vollgesogen haben, verschieben Sie sie ein Stück weit oder legen Sie neue auf. Falls Sie Löschpapier zur Hand haben, können Sie auch dieses verwenden. Es wirkt mindestens so gut wie Küchentücher, wenn nicht sogar besser.