Schweißgeruch in Schuhen: diese Tipps und Hausmittel helfen

So gehören stinkende Schuhe der Vergangenheit an.

Aktualisiert

Herrenschuhe aus braunem Leder mit Pinsel und Poliertuch

Unsere Füße – ständig sind sie für uns im Einsatz und tragen uns durch die Welt. Nicht immer bekommen sie jedoch die Aufmerksamkeit, die sie verdienen. Wenn dann unsere Schuhe nach Schweiß riechen, erinnern wir uns: ach ja, unsere Füße.

Doch bevor du über den Schweißgeruch in deinen Schuhen verzweifelst, lies die Tipps von Team Cleanipedia, was du dagegen unternehmen kannst.

Schweißgeruch in deinen Schuhen entsteht dadurch, dass Bakterien den Schweiß in deinen Schuhen abbauen. Und Bakterien lieben eine feuchte und warme Umgebung. Deshalb: Lüfte deine Schuhe nach jedem Tragen ausreichend und lass sie trocknen, bevor du sie wieder trägst.

Schweißgeruch aus Schuhen entfernen

Das kannst du tun, wenn deine Schuhe unangenehm riechen – oder sogar stinken:

1. Frische Luft: Stelle deine Schuhe nach jedem Tragen an die frische Luft, aber nicht in die direkte Sonne. Achte darauf, dass die Schuhe immer trocken sind, bevor du sie anziehst und trage nicht jeden Tag dieselben Schuhe. Haben die Schuhe zwischendurch Zeit, ausreichend zu lüften und zu trocknen, können sich auch die schlechten Gerüche nicht so gut ausbreiten.

2. Teebeutel: Stecke ein paar nicht benutzte, trockene Teebeutel (Aroma deiner Wahl) über Nacht in die Schuhe. Die Teebeutel saugen die Feuchtigkeit auf und das Teearoma neutralisiert unangenehme Gerüche.

3. Katzenstreu: Hast du eine Katze? Dann kannst du Katzenstreu in eine alte Socke füllen und diese über Nacht in die Schuhe stecken. Die Katzenstreu saugt ebenfalls die Feuchtigkeit auf und neutralisiert schlechte Gerüche.

4. Backpulver: Ein Hausmittel, das ebenfalls gegen stinkende Schuhe hilft und sich in fast jedem Haushalt findet, ist Backpulver: Streue 1-2 Teelöffel in jeden Schuh, lass das über Nacht einwirken und klopfe das Pulver am nächsten Morgen aus.

5. Gefriertruhe: Stinkende Stoffschuhe kannst du über Nacht ins Gefrierfach legen. Stecke sie dazu am besten in eine Tüte. Nach 24 Stunden bei eisigen Minusgraden sind alle Bakterien – und somit auch der schlechte Geruch – beseitigt. Auch Kuscheltiere bekommst du auf diesem Weg übrigens keimfrei. Bei Lederschuhen eignet sich diese Methode leider nicht.

6. Teebaumöl: Gib 1-2 Tropfen Teebaumöl in jeden Schuh und lass das über Nacht einwirken. Teebaumöl wirkt antibakteriell und antiseptisch – und weniger Bakterien bedeutet auch weniger schlechte Gerüche.

Schwitzende Füße und Schweißgeruch in Schuhen vorbeugen

Um schlechte Gerüche in Schuhen erst gar nicht entstehen zu lassen, kannst du ebenfalls viel tun:

1. Keine Kunststoffe: Achte beim Kauf von Schuhen, Socken und Einlegesohlen auf das verwendete Material. Grundsätzlich schwitzen deine Füße weniger, wenn die sie umschließenden Materialien einen Luftaustausch zulassen und deine Füße nicht hermetisch umschließen. Schweiß begünstigen z. B. Schuhe aus synthetischen Materialien und Kunststoffen, allen voran Gummistiefel oder Turnschuhe, Socken mit hohem Anteil an Chemiefasern bzw. Kunststofffasern. Besser geeignet sind: Lederschuhe und Baumwollsocken. Auch bei deinen Einlegesohlen solltest du wenn möglich auf synthetische Stoffe verzichten.

2. Einlegesohlen waschen: Ein großer Teil des Fußschweißes wird von den Socken und Einlegesohlen aufgesogen. Achte darauf, nicht nur die Socken, sondern auch die Einlegesohlen regelmäßig zu waschen. Nimm dafür ein spezielles Waschmittel für Sport- und Outdoorkleidung, wie Coral Sport Aktiv mit der ReFresh Formel, das gezielt gegen Schweißgerüche vorgeht. Es gibt auch Einlegesohlen mit Aktivkohle, Zimt oder Zedernholz, die vorbeugend gegen die Geruchsbildung wirken.

3. Fußpflege: Um Schweißfüßen vorzubeugen, gibt es im Fachhandel spezielle Lotionen, Deos und Puder, die aber meist Aluminiumchlorid enthalten. Eine Alternative ist Babypuder, das ebenfalls übermäßiger Schweißproduktion entgegenwirkt.

Erfahre, wie du deine Sneaker oder Stoffschuhe in der Waschmaschine wäschst und sogar weiße Turnschuhe wieder richtig sauber bekommst.

Ursprünglich veröffentlicht