Unilever logo
Cleanipedia logo

Fettflecken aus Kleidung entfernen

Fettflecken zählen sicher zu den häufigsten Flecken auf Kleidung. Und wenn sie nicht richtig behandelt werden, auch zu den hartnäckigsten. Nicht selten sind Fettflecken nach der Wäsche noch zu sehen. Die folgenden Tipps zeigen dir, wie du mit der richtigen Vorbehandlung zuverlässig Fettflecken entfernen kannst.

Aktualisiert

Hand wäscht Flecken mit Schwamm aus Kleidung

Fettflecken entfernen: Die besten Tipps

Die meisten Fettflecken entstehen beim Essen oder Kochen. Vor allem beim Braten landen Fettspritzer schnell auf der Kleidung. Und wer kennt das nicht: Soßenspritzer, etwas Öl aus dem Salatdressing oder ein Sahneklecks von Eis oder Kuchen landen bevorzugt auf der neuen Bluse oder der neuen Krawatte, meist dort, wo sie besonders auffallen. Damit aus Fettflecken kein dauerhaftes Ärgernis wird: Hier sind die Tipps, mit denen du Fettflecken entfernen kannst – von Erster Hilfe bis zu Hausmitteln und Tricks gegen frische und eingetrocknete Fettflecken.

Ratgeber Fettflecken entfernen im Überblick

  • Erste Hilfe gegen Fettflecken

  • Fettflecken einweichen oder vorbehandeln

  • Frische oder eingetrocknete Fettflecken entfernen

  • Rote Fettflecken entfernen

  • Hausmittel gegen Fettflecken

  • Noch mehr Tipps gegen Flecken

Erste Hilfe gegen Fettflecken

Anders als manch andere Flecken lassen sich Fettflecken nicht einfach mit Wasser ausspülen. Denn Fett ist nicht wasserlöslich. Für wirkungsvolle Erste Hilfe gegen Fettflecken brauchst du etwas, das Fett löst und mit dem Wasser verbindet, sogenannte Emulgatoren. Seifen sind solche idealen Fettlöser. Wenn du dir also beispielsweise im Restaurant einen Fettfleck geholt hast, kannst du versuchen, den Fleck auf der Toilette mit der Waschseife auszuspülen. Oder frag nach etwas Spülmittel. Bei einem kleinen Fettfleck reichen ein paar Tropfen. Das Spülmittel einfach auftropfen, vorsichtig einreiben und dann den Fettfleck ausspülen. Bei einem Fettfleck auf der Krawatte ist das natürlich einfacher als bei einem Fleck auf Hemd oder Bluse. Denn wer sitzt schon gerne mit nassem Oberteil beim Date? Trotzdem: Diese Erste Hilfe gegen Fettflecken funktioniert – und hat schon so manchen Abend gerettet.

Fettflecken einweichen oder vorbehandeln

Ob frisch oder eingetrocknet: Fettflecken haben die unangenehme Eigenschaft, dass sie nicht selten nach der Wäsche [https://www.cleanipedia.com/de/waesche.html] noch da sind – oder zumindest durchscheinen. Um das zu vermeiden, solltest du Kleidung mit Fettflecken vorbehandeln. Am einfachsten ist das Einweichen in einer Seifenlauge. Gib einfach 1 oder 2 EL des für das Kleidungsstück passenden Waschmittels in ein Handwaschbecken mit lauwarmem Wasser. Dann das ganze Kleidungsstück oder die Partie mit dem Fleck in dem Seifenwasser einweichen – idealerweise für ein paar Stunden oder über Nacht. Nach dem Einweichen wäschst du das Kleidungsstück – natürlich immer passend zu den Pflegehinweisen auf dem Pflegeetikett. Du weißt nicht, was die Symbole auf dem Etikett bedeuten? Die Erklärung findest du hier: Das bedeuten die Waschsymbole. [https://www.cleanipedia.com/de/kleiderpflege/was-bedeuten-die-waschsymbole-auf-den-pflegeetiketten.html]

Umfrage

Verwendest du Waschpulver, Waschmittel Kapseln oder Flüssigwaschmittel um deine Kleidung zu waschen?

0 Antworten

Fettflecken mit Gallseife vorbehandeln

Wenn du das Kleidungsstück nicht lange einweichen möchtest: Gallseife ist ein sehr guter Fettlöser. Feuchte das Areal um den Fettfleck mit etwas Wasser an. Und dann den Fleck gezielt mit einer Ecke des Gallseifenstücks einreiben. Bei größeren Flecken: Arbeite von außen nach innen, um das Fett nicht noch mehr im Gewebe zu verteilen. Oft reicht Gallseife aus, um Fettflecken zu entfernen. Falls nicht: das frisch behandelte Kleidungsstücke in der Maschine oder Handwäsche waschen.

Frische oder eingetrocknete Fettflecken entfernen

Frische Fettflecken lassen sich leichter entfernen als eingetrocknete Fettflecken. Deshalb der Tipp, Kleidung mit Fettflecken möglichst schnell einzuweichen und dann in der Maschine zu waschen.

Vor dem Waschen kannst du – wie oben beschrieben – den Fettfleck mit Geschirrspülmittel oder Gallseife behandeln. Das verbessert die Aussicht auf ein gutes Waschergebnis.

Auch die Wahl des Waschmittels spielt bei Fettflecken eine Rolle. Pflegeleichte Textilien kannst du mit einem Vollwaschmittel waschen. Für Empfindliches oder Feinwasche empfehlen sich Flüssigwaschmittel wie Coral Optimal Color. Sie enthalten waschaktive Substanzen, die auch bei niedrigen Temperaturen eine starke Fettlösekraft entwickeln und dabei die Farben besonders schonen. Coral White+ oder Coral Black Velvet sind für weiße bzw. schwarze Kleidungsstücke optimiert.

Wäsche mit Fettflecken nicht in den Trockner

Wäsche mit Fettflecken gehört vorsichtshalber nicht in den Trockner. Denn wenn der Fleck nicht vollständig entfernt ist, setzen sich die Fleckreste durch die Hitze im Trockner nur noch fester. Du solltest also sicher sein, dass der Fleck wirklich weg ist. Das lässt sich aber bei nasser Wäsche manchmal nicht sicher beurteilen. Deshalb unser Tipp: Kleidungsstücke mit Fettflecken nach dem Waschen möglichst an der Luft trocknen.

Rote Fettflecken entfernen

Rote Fettflecken sind eine besondere Herausforderung. Denn hier geht es nicht nur darum, das Fett aus dem Textilgewebe zu lösen, sondern auch die roten Farbpigmente. Rote Fettflecken entstehen beispielsweise durch Tomatensoße sowie sahne- oder fetthaltige Desserts wie Eis mit roten Früchten.

Kleidung mit roten Fettflecken solltest du in jedem Fall einweichen und erst dann waschen. Denn es besteht das Risiko, dass die Fettflecken bei Waschen ohne Vorbehandlung nicht vollständig entfernt werden. Die verbleibenden Fleckreste sind in der Regel aber umso hartnäckiger. Deshalb: Rote Fettflecken immer einweichen bzw. vorbehandeln – und dann bei höchstmöglicher Temperatur mit einem passenden Waschmittel waschen.

Noch mehr Tipps gegen rote Flecken findest du in den folgenden Artikeln:

Hausmittel gegen Fettflecken

Wenn keine Seife oder Waschmittel verfügbar sind oder du darauf verzichten möchtest: Hier sind einige Hausmittel gegen Fettflecken.

Essig und Backpulver

Die vielseitigsten Hausmittel gegen Flecken sind Essig und Backpulver. Sie eignen sich in jedem Fall für die Vorbehandlung von Fettflecken.

  • Einfach etwas Essig oder Essigessenz auf den Fettfleck geben. Einwirken lassen – und dann das Kleidungsstück wie gewohnt waschen. Essig löst sowohl das Fett wie auch die Farbpigmente von roten Fettflecken.

  • Mit Backpulver kannst du rote Fettflecken behandeln, indem du den Fleck leicht anfeuchtest und dann etwas Backpulver direkt auf den Fleck gibst. Beim Kontakt mit dem Wasser setzt das Backpulver Kohlendioxid frei, das Fett und Farbpigmente löst. Aber Vorsicht: Das Backpulver hat auch bleichende Wirkung. Für Buntes ist es daher weniger gut geeignet.

Nach der Vorbehandlung mit Essig oder Backpulver die Kleidungsstücke einfach wie gewohnt in der Maschine oder per Handwäsche waschen.

Babypuder, Kartoffelmehl, Speisestärke oder Trockenshampoo

Den Fettfleck zunächst mit einem saugfähigen Papier wie einem Papiertaschentuch oder Küchenkrepp abtupfen. Dann Babypuder, Kartoffelmehl, Speisestärke oder Trockenshampoo auf den Fleck geben. 5 bis 10 Minuten trocknen lassen. Dann vorsichtig entfernen, idealerweise durch Ausklopfen des auf links gedrehten Kleidungsstücks.

Bei nächster Gelegenheit das Kleidungsstück entsprechend der Pflegeanleitung bei höchstmöglicher Temperatur mit Waschmittel waschen.

Löschpapier

Ähnlich wie bei Wachsflecken [https://www.cleanipedia.com/de/waesche/wachs-entfernen.html ] kannst du Löschpapier gegen Fettflecken verwenden. Das Verfahren eignet sich aber nur für Gewebe, die auch gebügelt werden dürfen. Am besten legst du eine doppelte Lage Löschpapier auf den Fettfleck. Anschließend bei passender Temperatur mit dem Bügeleisen bügeln, bis das Löschpapier kein Fett mehr aufnimmt. Danach wie gewohnt waschen.

Alkohol

Alkohol löst Fett und hilft daher auch bei Fettflecken. Du kannst Reinigungsalkohol verwenden oder eine klare hochprozentige Spirituose wie Wodka. Gib den Alkohol am besten auf ein trockenes fusselfreies Tuch. Dann den Fettfleck abtupfen. Wenn der Fleck nicht vollständig weg ist, das Kleidungsstück anschließend waschen.

Noch mehr Tipps gegen Flecken

Kurkumaflecken entfernen

Auch Kurkumaflecken entstehen oft beim Essen und Kochen. Cleanipedia verrät Tipps und Hausmittel, mit denen du Kurkumaflecken leicht entfernen kannst.

Kugelschreiberflecken entfernen leicht gemacht

Du hast Kugelschreiber auf der Kleidung, an den Wänden oder Möbeln? Mit diesen Tipps kannst du selbst eingetrocknete Kugelschreiberflecken leicht entfernen.

Kirschflecken entfernen leicht gemacht

Ob frisch oder eingetrocknet: Hier kommen die ultimativen Tipps in Sachen Kirschflecken entfernen

Brombeerflecken entfernen

Brombeeren sind lecker, aber tückisch: Sie hinterlassen tiefrote, hartnäckige Flecken. Diese Tipps helfen dir, Brombeerflecken zu entfernen.

Obstflecken entfernen

Erdbeeren, Brombeeren oder Pfirsiche: Sie alle können Spuren auf der Kleidung hinterlassen – und mit diesen Tipps lassen sich Obstflecken entfernen.

Ursprünglich veröffentlicht

Newsletter abonnieren

Tipps und Tricks für all deine Fragen im Haushalt. Melde dich jetzt an und bleibe immer informiert über neue Produkte, Sonderangebote und vieles mehr.

Anmelden