Werbung
Seventh Generation

Saugroboter vs. Staubsauger

Für wen lohnt sich ein Saugroboter? Kommt ein Staubsauger besser in die Ecken? Wir machen den großen Vergleich: Saugroboter vs. Staubsauger.

Aktualisiert

Staubsauger

Was saugt am besten ...

  • den Teppich sauber?

  • den Alltagsschmutz weg?

  • Sofas oder Gardinen?

  • die Wohnung von Allergikern?

  • in Ecken?

  • Tierhaare?

Einen Staubsauger haben eigentlich alle zu Hause. Viele fragen sich, ob sich zusätzlich ein Saugroboter für sie lohnen würde. Denn diese sind relativ teuer in der Anschaffung, dafür saugen sie selbstständig in der ganzen Wohnung und sparen dir so eine ganze Menge Arbeit. Saugroboter sind also ganz schön praktisch. Sie haben meistens eine geringere Saugleistung, weshalb sie für viele schwierige Fälle nicht so geeignet sind wie Staubsauger. Dafür verbrauchen diese wesentlich mehr Strom: Bis zu 44 % weniger Energie verbrauchen die kleinen automatischen Helfer. Das macht sie zur perfekten Ergänzung – am besten arbeiten Saugroboter und Staubsauger im Team.

Wir zeigen dir, welches Gerät für welche Aufgabe am besten geeignet ist.

Für den Teppich: Staubsauger

Teppiche sind für die meisten Saugroboter eine große Herausforderung. Das liegt zum einen an der Kante. Viele Teppiche sind so hoch, dass der kleine Roboter die Höhe nicht überwinden kann. Zum anderen benötigen hochflorige Teppiche meist mehr Kraft, als in den Robotern steckt. Wer also viele Teppiche hat, der ist mit einem klassischen Bodenstaubsauger besser bedient.

Für den Alltagsschmutz: Saugroboter

Saugroboter sind unermüdliche, selbstständige Helfer gegen den Alltagsschmutz. Sie kreisen zwischen Tischen, Stühlen und Schränken hin und her. Und sie lernen auch, wo Hindernisse stehen und wo sie schon gesaugt haben, so dass sie auch keine doppelten Strecken zurücklegen. Gerade für Familien mit Kindern, die viel krümeln, sind Saugroboter eine große Arbeitserleichterung. Denn den Boden selbst jeden Tag von Staub und Dreck zu befreien, ist wirklich anstrengend und kostet Zeit.

Werbung

Seventh Generation

Für Sofas und Gardinen: Staubsauger

Ein Staubsauger wird meist mit einem Haufen Zubehör geliefert. Darunter auch Düsen für Polstermöbel oder Gardinen. D. h. für die gründliche Reinigung – z. B. beim Frühjahrsputz – ist der Staubsauger bestens ausgestattet. Auch bei der Entfernung von Spinnweben oder dem Absaugen von Treppen ist er mit seinem langen Rohr gut geeignet. 

Für Allergiker: Saugroboter

Auch Allergiker profitieren von einem Saugroboter, weil dieser selbstständig den Staub wegsaugt und der Mensch verschont bleibt. Allergiker sollen nämlich einerseits möglichst wenig Staub in der Wohnung haben aber andererseits nicht selbst saugen. Ein Roboter kann hier wirksam helfen!

Für Ecken und Kanten: Staubsauger

Saugroboter sind zwar fleißig, aber trotz aller Mühen: In die Ecken kommen sie leider nicht. Denn sie sind eben rund. Der Staubsauger dagegen hat damit gar keine Probleme. Für die wöchentliche Grundreinigung in allen Ecken ist der Staubsauger also besser geeignet.

Für Tierbesitzer: Saugroboter & Staubsauger

Tierfreunde erkennt man häufig an den kleinen Haaren, die sich in Pullis oder Jacken festsetzen. Diese fallen natürlich auch auf den Boden und müssen regelmäßig weg gesaugt werden. Das ist die perfekte Aufgabe für Saugroboter! Diese passen sogar unter viele Sofas und entfernen dort zuverlässig Staub und Tierhaare.

Allerdings bleiben die Tierhaare besonders hartnäckig in Teppichen und Polstern hängen. Hier hilft der Staubsauger schnell und wirksam.

Ursprünglich veröffentlicht