Schuhe färben ab – was tun?

Diese Schuhe musstest du einfach haben – aber leider verfärben sie beim Tragen deine Socken. Wir zeigen dir, wie du das Abfärben verhindern kannst.

Aktualisiert

Schuhe färben ab

Das sind unsere Tipps: 

  1. Haarspray gegen abfärbende Schuhe

  2. Neue Schuhe mit heißem Wasser entfärben

  3. So rettest du verfärbte weiße Socken

Du hast dir neue Schuhe gegönnt und freust dich darüber, sie zu tragen – doch beim Ausziehen die böse Überraschung: Sie haben auf deine Strümpfe abgefärbt. Das ist besonders ärgerlich, weil diese Flecken nur schwer wieder zu entfernen sind. Nicht nur günstige, sondern auch hochwertige Schuhe können abfärben. Das liegt daran, dass durch Feuchtigkeit und Wärme beim Tragen Farbpartikel aus dem Schuh gelöst werden. Auf hellen Socken hinterlassen diese dann hartnäckige Flecken. Wir zeigen dir, welche Hausmittel gegen das Abfärben helfen und wie du deine Socken und Strümpfe wieder sauber bekommst.

Haarspray gegen abfärbende Schuhe

Das beste Hausmittel gegen das Abfärben deiner Schuhe ist Haarspray. Besprühe die Innenseite großzügig, verreibe das Spray mit einem weichen Tuch und lasse das Ganze vor dem Anziehen mindestens 15 Minuten trocknen. Durch diese Imprägnierung entsteht eine Barriere zwischen Schuh und Fuß. Das Material des Schuhs nimmt dann keine Feuchtigkeit mehr auf und die Farbe bleibt, wo sie sein soll: im Schuh, nicht auf dem Strumpf. 

Du kannst natürlich auch professionelles Imprägnierspray nutzen, Haarspray ist allerdings viel günstiger und hilft genauso gut. Denk dran, die Imprägnierschicht regelmäßig zu erneuern – vor allem, wenn du in den Schuhen stark schwitzt oder sie nass geworden sind.

Verwendest du Waschpulver, Waschmittel Kapseln oder Flüssigwaschmittel um deine Kleidung zu waschen?

Neue Schuhe mit heißem Wasser entfärben

Es sind vor allem neue Schuhe, die Farbe auf die Socken abgeben. Mit der Zeit wird es immer weniger, bis schließlich gar kein Abfärben mehr zu sehen ist. Mach dir diesen Effekt zunutze und befreie deine neuen Schuhe vor dem ersten Tragen von überschüssiger Farbe. Befeuchte sie dafür von innen mit warmem Wasser – z. B. mithilfe einer Sprühflasche. Stopfe dann Zeitungspapier in beide Schuhe und lasse sie komplett durchtrocknen. Das Zeitungspapier saugt mit der Feuchtigkeit auch die Farbpartikel auf. Wiederhole die Prozedur so lange, bis die Schuhe nicht mehr abfärben. Jetzt kannst du sie gefahrlos tragen.

So rettest du verfärbte weiße Socken

Wenn deine Schuhe auf deine weißen Strümpfe abgefärbt haben, dann gönne ihnen eine Vorbehandlung. Als wirksames Hausmittel gilt Backpulver bzw. Natron: Löse eine große Portion davon in heißem Wasser auf und lasse die verfärbten Kleidungsstücke über Nacht zum Einwirken darin. Alternativ kannst du es auch mit Spülmaschinentabs (z. B. von Seventh Generation oder Sun) probieren (aber bitte wirklich nur bei weißen Socken, denn die enthaltenen Enzyme können deine Socken bleichen). 

Wasche die Socken danach wie gewohnt mit einem effektiven Vollwaschmittel wie Coral White+ bei 60 Grad.

Wenn wirklich nichts mehr zu retten sein sollte, kannst du deine Socken natürlich auch mit Textilfarben färben – vor allem Batikmuster sind gerade total angesagt. Für notorisch abfärbende Schuhe empfehlen wir dir schwarze Socken. Wie du diese schön schwarz erhältst, verraten wir dir in unserem Artikel „Schwarze Kleidung auffrischen”.

Ursprünglich veröffentlicht